1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Die Absolventen der KJF Klinik Sankt Elisabeth

Neuburg

09.10.2019

Die Absolventen der KJF Klinik Sankt Elisabeth

Die erfolgreichen Schülerinnen der Kinderkrankenpflege.
Bild: Thomas Bauch

40 Absolventen der Berufsfachschulen für Kranken- und Kinderkrankenpflege machten ihren Abschluss.

Nach dreijähriger Ausbildung an den Berufsfachschulen für Kranken- und Kinderkrankenpflege der KJF Klinik Sankt Elisabeth haben 40 junge und motivierte Absolventen ihre Abschlussprüfungen erfolgreich bestanden.

Der Mensch steht im Mittelpunkt des Handelns. Das ist in diesem Beruf etwas ganz Besonderes. Pflegefachkräfte versorgen eigenverantwortlich Menschen aller Altersklassen. In der Kinderkrankenpflege ist der Schwerpunkt auf Frühgeborene, Säuglinge, Kinder und Jugendliche gesetzt. Erwachsene werden in verschiedenen Settings und mit unterschiedlichen Krankheitsbildern in vielfältigen Fachrichtungen (Chirurgie, Geburtshilfe, Innere Medizin, Psychiatrie usw.) von Gesundheits- und Krankenpfleger und -pflegerinnen versorgt.

Und auch die Schüler und Schülerinnen der Krankenpflege haben erfolgreich ihren Abschluss gemacht.
Bild: Thomas Bauch

KJF Klinik Neuburg: Das sind die besten Absolventen

Hervorzuheben sind die sehr guten Leistungen der Absolventen. Das Traumergebnis von 1,0 erzielte Magdalena Huber (Gesundheits- und Kinderkrankenpflege). Mit dem hervorragenden Ergebnis von 1,33 schlossen Karla Sauber (Gesundheits- und Kinderkrankenpflege) und Andreea Matei (Gesundheits- und Krankenpflege) ab. Weitere zehn Absolventen schlossen die Ausbildung mit dem Notendurchschnitt von 1,66 ab.

Im Rahmen der Abschlussfeier konnten neun Schüler mit dem Staatspreis von der Regierung von Oberbayern ausgezeichnet werden. Diesen erhält man, wenn man im Abschlusszeugnis der Berufsfachschule einen Notendurchschnitt von unter 1,5 aufweisen kann. Diese Fülle an sehr guten Leistungen zeigt, dass an der KJF Klinik Sankt Elisabeth und deren angeschlossenen Schulen eine hervorragende Ausbildung durchgeführt wird. Erfreulich ist, dass 18 Absolventen in Zukunft die Abteilungen im Krankenhaus Sankt Elisabeth verstärken. Weitere 17 ausgebildete Pflegekräfte bleiben in diesem Beruf und werden in Einrichtungen innerhalb und außerhalb des Landkreises tätig. Fünf haben sich entschlossen, weiter die Schulbank zu drücken. (nr)

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren