Newsticker
EMA gibt grünes Licht für Johnson-Impfstoff
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Diese Themen kommen im Neuburger Bücherturm gut an

Neuburg

27.01.2020

Diese Themen kommen im Neuburger Bücherturm gut an

So sitzen viele Leser im Bücherturm: Bibliotheksleiter Ralph Zaffrahn und die Mitarbeiterin des Bürgerbüros Sonja Graf.
Foto: Dorothee Pfaffel

Plus Bibliotheksleiter Ralph Zaffrahn ist mit den Ausleihzahlen zufrieden. Die Menschen interessieren sich für Gesundheit. Zudem zeichnet sich ein weiterer Trend ab.

Zeitung lesen, Menschen treffen, Veranstaltungen besuchen. Längst ist der Neuburger Bücherturm für seine Besucher nicht mehr nur ein Ort, um sich Bücher auszuleihen. Die städtische Bücherei wird mehr und mehr zum gesellschaftlichen Treffpunkt für Jung und Alt. Eine Entwicklung, die Bibliotheksleiter Ralph Zaffrahn freut, die aber auch bestimmte Anforderungen mit sich bringt.

Wer durch die gläserne Fassade des Bücherturms blickt, sieht im Erdgeschoss stets Menschen sitzen. Wie Zaffrahn bestätigt, werde die Sitzecke gut angenommen, Zeitungen und Erwachsenen-Zeitschriften sind beliebt. Die Besucher sehen sich auch gerne die Ausstellungen an oder nehmen an einer der zahlreichen Veranstaltungen teil. Im vergangenen Jahr standen 19 Veranstaltungen für Erwachsene und zwölf für Kinder auf dem Programm. Außerdem gab es zum Beispiel eine Bücherrallye und einen Erlebnisvormittag. Am besten besucht waren der Vortrag zum „Drei-Zonen-Garten“ und der „Turm Slam 1“. Gerade der Erfolg des Poetry-Slams freut den Bibliotheksleiter, denn: „So erreichen wir viele Jugendliche, die wir sonst nicht so gut erreichen.“ Die Hauptkundschaft im Bücherturm besteht nämlich sonst aus Erwachsenen und Kindern. Bei den Ausstellungen kamen besonders gut die Themen Bienen und Energiesparen an. Umweltschutz und Gesundheit seien auch die Trendthemen bei den Sachbüchern 2019 gewesen, erzählt Zaffrahn.

Bald gibt es Kaffee im Neuburger Bücherturm

Damit die Besucher noch länger im Bücherturm verweilen und sich noch wohler fühlen, haben der Bibliotheksleiter und sein Team einen Entschluss gefasst: Sie wollen ihren Kunden Kaffee anbieten, spätestens im Frühjahr soll es eine Kaffeemaschine geben. Viele Büchereien der Größenordnung Neuburgs bieten so etwas schon an, meint Zaffrahn, im Bücherturms sei allerdings wenig Platz, was das Vorhaben ein wenig schwieriger macht.

Konsolenspiele werden im Bücherturm viel nachgefragt.
Foto: Dorothee Pfaffel

Eine weitere Idee, die das Team des Bücherturms 2020 umsetzen möchte, sind sogenannte „Escape Room“-Spiele. Dabei müssen die Teilnehmer Rätsel lösen oder Medien benutzen, um aus einem Raum, in diesem Fall die Bibliothek, freizukommen. So soll der Bücherturm als „Escape Library“ noch interessanter werden. Konkrete Termine oder Geschichten gibt es aber noch nicht, sagt Zaffrahn. Die Idee steht also noch ganz am Anfang.

Der Neuburger Bücherturm bietet eine gesunde Basis für neue Projekte: Wie der Bibliotheksleiter berichtet, sind die Ausleihzahlen 2019 bei den klassischen Medien mit 146.171 ungefähr auf dem Niveau des Vorjahres geblieben (2018: 146.375). Bei den elektronischen Medien wuchs die Ausleihe von 11.040 Entleihungen in 2018 auf 11.949 in 2019. Der Trend der vergangenen Jahre setzt sich damit fort. Insgesamt ergab sich ein leichter Anstieg der Ausleihe von 157.415 (2018) auf 158.120 (2019), so Zaffrahn. Negativ auf die Ausleihzahlen habe sich - wie alle zwei Jahre - das Neuburger Schloßfest ausgewirkt. Insbesondere im Juni, wenn die Vorbereitungen laufen, seien die Ausleihzahlen mit 10.140 ausgeliehenen Medien besonders niedrig gewesen, erzählt Zaffrahn. Sehr gut schnitt wie immer der August ab, wenn die Menschen Lektüre für den Urlaub oder die Ferien brauchen.

In den Neuburger Bücherturm kommen viele Auswärtige

In den Bücherturm kommen nicht nur Kunden aus Neuburg. Wie Zaffrahn bei seiner Erhebung festgestellt hat, haben nur 59 Prozent der Leser ihren Wohnsitz in der Stadt, immerhin 41 Prozent wohnen im Landkreis, zum Beispiel in Rennertshofen, und sogar darüber hinaus.

Wirft man einen genaueren Blick auf die Medien, die die Menschen 2019 nachgefragt haben, ist ein Anstieg bei den Erwachsenen-Hörbüchern um 20 Prozent festzustellen, sagt der Bibliotheksleiter. Allerdings seien auch mehr Hörbücher eingekauft worden. Bei den ausgeliehenen DVDs kam es wie schon im Vorjahr zu einem deutlichen Rückgang (um 12 Prozent). Zaffrahn erklärt sich dies durch Streaming-Dienste wie Netflix oder Amazon Prime. Bei den Musik-CDs, die aber kaum mehr nachgekauft werden, betrug der Rückgang 43 Prozent. Neu in den Bestand aufgenommen wurden Nintendo-Switch-Spiele, die sich auch gleich als „Renner“ entpuppt hätten, wie Zaffrahn erzählt.

Sachbücher zum Thema Gesundheit sind beliebt.
Foto: Dorothee Pfaffel

Insgesamt wurden 3731 klassische Medien hinzugekauft, damit kann der Kunde nun unter 57.346 klassischen Medien wählen (2018: 58.782). In der „Onleihe Schwaben“ stehen dem Leser inzwischen 39.973 digitale Medien - E-Books, MP3-Hörbücher und E-Paper - zur Verfügung (2018: 36.330). Die Zahl der aktiven Leser ist von 2911 in 2018 auf 2876 in 2019 leicht zurückgegangen, 528 der aktiven Leser waren 2019 Neuanmeldungen (2018: 537). An Gebühren wurden im Bücherturm im vergangenen Jahr 25.450 Euro eingenommen (2018: 26.122 Euro).

Neuburger Bücherturm will Hörspiele für Kinder anschaffen

Die Filiale der Stadtbücherei im Ostend musste 2019 geschlossen werden. Stattdessen gibt es dort nun ein „offenes Bücherregal“. Der Bücherschrank am Spitalplatz werde weiterhin gut angenommen, sagt Zaffrahn. Nur müssten er und seine Mitarbeiter regelmäßig prüfen, dass die Menschen dort nicht einfach ihren „Bücher-Müll“ abladen.

Für 2020 haben Ralph Zaffrahn und sein Team wieder jede Menge geplant. Zum Beispiel sollen für die Kleinen sogenannte „Tonies“ - Hörspiele für Kinder in Form von Figuren - angeschafft werden. Bei den Ausstellungen werden unter anderem Orchideen-Fotografien, Werke des Kunstkreises und Porträts von Rainer Röschke zu sehen sein. Auch das Veranstaltungsprogramm wird wieder vielfältig: Im Februar steht zum Beispiel eine Märchenstunde an und eine Beamershow über Nepal. Im März gibt es einen Vortrag über Artenschutz, den „Turm Slam 2“ und das Theater Knuth führt die „Prinzessin auf der Erbse“ auf. Ein Höhepunkt 2020 ist für Zaffrahn eine Veranstaltung im April rund um die 60er Jahre mit Literatur, Musik und Häppchen.

Das sind die Bücherturm-Charts 2019

  • Romane: „Der Insasse“ von Sebastian Fitzek, historische Romane von Carmen Korn
  • Sachbücher: „Wenn Liebe nicht reicht“ von Nova Meierhenrich, „Schwäbisch vegan“
  • Kinder- und Jugendbücher: „Gregs Tagebücher“ von Jeff Kinney, „Lustige Taschenbücher“, „Wimmelbücher“
  • Zeitschriften: „Schöner Wohnen“
  • Erwachsenen-Hörbücher: „Becoming“ von Michelle Obama
  • Kinder-Hörbücher: „Die drei !!!“
  • Brettspiele: interaktive „Tiptoi“-Spiele
  • Erwachsenen-DVDs: „Dieses bescheuerte Herz“
  • Kinder-DVDs: „Ostwind“-Reihe
  • Konsolenspiele: Lego-Medien
Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren