Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Dietmar Eine übernimmt Geriatrie

Führungswechsel

17.03.2015

Dietmar Eine übernimmt Geriatrie

Aufsichtsrat segnet die Ablösung Andreas Stobbes ab

Nun ist es offiziell. Andreas Stobbe wird als Geschäftsführer der Neuburger Geriatrie abgelöst. Das entschied der Aufsichtsrat aus Vertretern des Landkreises und des Sozialverbandes VdK Bayern mehrheitlich auf seiner jüngsten Sitzung in München. Nachfolger wird Dietmar Eine, Geschäftsführer des Kreiskrankenhaus Schrobenhausen.

Andreas Stobbe war seit der Eröffnung der Geriatrie 1997 in verschiedenen Funktionen im Haus tätig. In der Amtszeit von Altlandrat Richard Keßler wurde er zum Geschäftsführer ernannt. Den Anlass für die Demission Stobbes gab die angespannte wirtschaftliche Lage der Einrichtung.

Vor vier Jahren war die Einrichtung tief in die roten Zahlen gerutscht und hatte im operativen Geschäft ein Defizit von rund 500000 Euro angehäuft. Zwei Jahre später konnte der Betrieb des Hauses nur mehr mit einer Ein-Millionen-Finanzspritze des Sozialverbandes VdK und des Landkreises aufrecht erhalten werden. Offenbar war das Zutrauen der beiden Träger der Einrichtung in Andreas Stobbe damit erschöpft. Selbst schwarze Zahlen im Geschäftsjahr 2014 (130000 Euro plus) konnten daran nichts mehr ändern.

Für den Landkreis Neuburg-Schrobenhausen steht bei der konzeptionellen Neuausrichtung der Geriatrie einiges auf dem Spiel. Neben der medizinischen Grundversorgung in der Altersmedizin geht es um viel Geld.

Geht das Haus vor dem Auslaufen der 25-jährigen Bindungsfrist pleite, müssen sieben Millionen Euro Fördermittel zurückgezahlt werden. Insgesamt flossen bei der Gründung des Geriatriezentrums vor 18 Jahren stolze 22,5 Millionen Euro von Bund und Land in das Projekt. (nel)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren