1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Donaubrücke bei Bertoldsheim ab Montag gesperrt

Rennertshofen-Bertoldsheim

16.08.2019

Donaubrücke bei Bertoldsheim ab Montag gesperrt

Die Donaubrücke bei Bertoldsheim bleibt ab Montag wegen Arbeiten am Kraftwerk für zwei Wochen total gesperrt.
Bild: Michael Geyer

Am Stauwerk in Bertoldsheim wird zwei Wochen lang gearbeitet. Auch im Dezember ist nochmals eine Totalsperre vorgesehen. Wo die Umleitung verläuft.

Der Kraftwerksbetreiber Uniper macht darauf aufmerksam, dass im Zuge der Sanierungsarbeiten am Stauwerk in Bertoldsheim der Donauübergang ab Montag, 19. August, bis Freitag, 30. August, komplett gesperrt sein wird.

Kommende Woche starten die Arbeiten an den Wehrfeldern der Staustufe in die abschließende Runde. Die noch ausstehende Ertüchtigung des nördlichen ersten Wehrfeldes des Öko-Bahnstromkraftwerk Bertoldsheim beginnt am Montag in den frühen Morgenstunden. Um das Wehrfeld trocken zu legen, müssen unter Einsatz von Tauchern und einem Autokran die tonnenschweren Absperreinrichtungen in das Wehrfeld eingehoben werden. Aus Sicherheitsgründenm so der Betreiber, sei daher eine Vollsperre der Brücke beim Kraftwerk unvermeidlich. Die Umleitungen über Burgheim, die B16-Anschlussstelle Rain, die Staatsstraße 2047, Marxheim und umgekehrt zurück wurde gemäß des Umleitungsplan des Landratsamts in Neuburg festgelegt. Vor Ort sind entsprechende Hinweisschilder aufgestellt.

Sperrung der Donaubrücke extra vor den Schuljahresbeginn gelegt

Die Vollsperre, die bis Freitag, 30. August, vorgesehen ist, ist laut Uniper in Absprache mit den zuständigen Behörden auf das unbedingt notwendige Mindestmaß ausgelegt und wurde extra vor den Schuljahresbeginn gelegt, um die Umwege für Schulbusse so gering wie möglich zu halten. Anschließend wird, wie im vergangenen Jahr bewährt, eine halbseitige Straßendurchfahrt der Brücke mit elektronisch geregelter Wechselampel eingerichtet. Um die Brücke halbseitig offen halten zu können, hat Uniper die Arbeitsabläufe und Arbeitsplatzeinrichtungen mit Spezialgerüsten so optimiert, dass die Vollsperren der Brücke minimiert werden können.

Die halbseitige Sperre auf der östlichen Fahrbahnseite einschließlich des Fuß- und Radwegs ist bis Ende November 2019 vorgesehen. In der ersten Dezemberwoche bis Nikolaus ist nochmals eine Totalsperre eingeplant. (nr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren