1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Drohung mit Fleischermesser

16.07.2010

Drohung mit Fleischermesser

Ein Unbekannter hat eine 23-Jährige in Ingolstadt mit einem Fleischermesser bedroht.

Ein Unbekannter hat eine 23-Jährige mit einem Fleischermesser bedroht und ihre Tasche geklaut.

Die Kauffrau hat am Donnerstag gegen 14 Uhr das Bürogebäude eines Fleischverarbeitungsbetriebes an der Scheelestraße in Ingolstadt verlassen. Wie die Polizei mitteilt, war sie auf dem Weg zu ihrem Auto, als sie hinter einem Müllcontainer einen Mann bemerkte.

Der Unbekannte kam mit einem Fleischermesser in der Hand auf sie zu. Die Frau schrie um Hilfe und lief zum Bürogebäude zurück. Dabei ließ sie ihre Handtasche fallen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Der Täter folgte ihr, nahm die Tasche und flüchtete in Richtung Süden. Auf seinem Weg musste er einen zwei Meter hohen Maschendrahtzaun übersteigen.

Die Handtasche wurde wenig später in einer Hecke in Tatortnähe gefunden. Es fehlt ein silbernes Mobiltelefon der Marke Ericsson und rund 50 Euro Bargeld. Der Täter ist etwa 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß, schlank und war mit grüner Sturmhaube mit Öffnungen am Auge und Mund maskiert. Er trug ein schwarz/weiß kariertes langärmeliges Holzfällerhemd sowie eine grüne Stoffhose. Der Mann sprach mit osteuropäischem Dialekt.

Das benutzte Fleischermesser hatte einen orangefarbenen Griff und eine kurze Klinge von etwa zehn Zentimeter Länge. Eine von der Einsatzzentrale ausgelöste Sofortfahndung brachte bislang keinen Erfolg. Die Kripo Ingolstadt bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 0841/9343-0. AZ

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren