Newsticker
Erstmals seit über acht Monaten weniger als 1000 Neuinfektionen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ehekirchen: Die Kaisereiche in Ehekirchen wird 150 - doch das Geburtstagsfest muss ausfallen

Ehekirchen
10.03.2021

Die Kaisereiche in Ehekirchen wird 150 - doch das Geburtstagsfest muss ausfallen

Die stattliche Eiche in Ehekirchen wurde vor exakt 150 Jahren zur Erinnerung an die Gründung des Zweiten Deutschen Reiches gepflanzt.
Foto: Andrea Hammerl

Plus Ausgerechnet zum runden Geburtstag kann in diesem Jahr die "markige Rede" aus dem Jahr 1871 nicht gehalten werden. Was es mit dem Baum auf sich hat. 

Zwischen Bräuhaus und dem Ehekirchener Pfarrhaus streckt die Ehekirchener Kaisereiche ihre knorrigen Äste gen Himmel. Sie wird heuer 150 Jahre alt. Gepflanzt wurde sie nach dem Deutsch-Französischen Krieg am 26. März 1871. Drei Tage zuvor, am 23. März 1871, hatte der damalige Gemeinderat beschlossen, eine Eiche zu pflanzen, um an die Gründung des Zweiten Deutschen Reiches mit Wilhelm I. als Kaiser zu erinnern.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.