Newsticker
Holetschek: Hälfte der Menschen in Bayern vollständig geimpft
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Eichstätt: Der Diözese Eichstätt bricht die Kirchensteuer weg

Eichstätt
21.07.2021

Der Diözese Eichstätt bricht die Kirchensteuer weg

Blauer Himmel über dem Eichstätter Dom. Was Finanzen und Kirchenmitglieder des Bistums angeht, sind die Aussichten gerade aber eher trüb.
Foto: Bistum Eichstätt

Plus Das Bistum Eichstätt verliert massiv an Kirchensteuern, und das wird wohl auch in den kommenden Jahren so bleiben. Aber es gibt auch einen Lichtblick – aus den USA.

Der Rückgang der Kirchensteuereinnahmen trifft das Bistum Eichstätt mit voller Wucht. Erstmals steht am Ende eines Finanzberichts der Diözese ein ordentliches Minus – 3,8 Millionen Euro Verlust wurden im vergangenen Jahr gemacht. Allein die Einnahmen bei der Kirchensteuer – immerhin rund zwei Drittel aller Einnahmen – sind um 8,4 Millionen eingebrochen und betragen aktuell noch 117,7 Millionen Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.