Newsticker

Corona-Pandemie verschlechtert weltweite Ernährungslage
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ein Fest für Ritter und Handwerksleut'

19.07.2010

Ein Fest für Ritter und Handwerksleut'

Ingolstadt Am Wochenende gehen die Ingolstädter auf Zeitreise, tief zurück ins Mittelalter. Sie tauchen ein in die Zeit, als die Donaustadt noch Herzogsstadt war. Drei Tage lang, von Freitag bis Sonntag, zeigen Handwerker, Spielleut' und Ritter rund um das Neue Schloss ihre Künste. Beim Stadtjubiläum vor vier Jahren hatte das Herzogsfest Premiere - jetzt wird es alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Bürgerfest wiederholt. Dabei erfreut sich das Fest immer größerer Beliebtheit, gerade bei den Teilnehmern aus der Schanz. So sind in diesem Jahr acht Musikensembles, drei Theatergruppen und sechs mittelalterliche Lagerleben aus Ingolstadt vertreten.

Kräftemessen bei Wettkämpfen und Turnieren

Auf dem Programm des Fests stehen unter anderem Konzerte, Theateraufführungen und auch Turniere, zum Beispiel mit dem Vorläufer des Fußballs, dem Bruchenball. Aber auch Schwertkämpfer und Zauberer haben ihr Kommen angekündigt.

Daneben werden sich besonders die Kinder über historische Fahrgeschäfte freuen. Aber auch Falknervorführungen und Feuerzauber bieten Sehenswertes für die ganze Familie. Insgesamt gibt es 120 Programmpunkte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Einer der musikalischen Höhepunkte des Herzogsfests wird am Samstag ein Konzert des Bamberger Ensembles Capella Antiqua in der Dürnitz sein, bei dem die Solisten Christine Maria Rembeck und Murat Coskun auftreten. Das Ensemble spielt bei seinem Auftritt über 60 mittelalterliche Instrumente.

Bei Schlossführungen wird am Samstag und Sonntag die Stadtgeschichte Ingolstadts für die Besucher wieder lebendig.

Der Wegzoll für eine Tagesmarke beträgt zwei Euro, Kinder und Jugendliche bis zum Schwertmaß müssen nichts bezahlen. Für das gesamte Wochenende kostet das Festzeichen vier Euro.

Weitere Informationen zum Herzogsfest gibt es im Internet unter www.herzogsfest.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren