1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ein Schub für den Neuburger Einzelhandel

Ein Schub für den Neuburger Einzelhandel

Marcel Rother.jpg
Kommentar Von Marcel Rother
23.08.2018

In der Innenstadt tut sich was: neue Geschäfte öffnen, andere füllen Leerstände. Das ist ein positives Signal für den Standort.

Leerstände sind die Makel einer jeden Innenstadt. Umso besser, wenn sich Lücken schließen – das zeigt: Die Stadt lebt.

Es hat lange gedauert, aber jetzt ist eine Lösung gefunden: In die Färberstraße, wo das Flamuco war, kommt neues Leben. Die Immobilie, für die lange nicht klar war, wie es weitergeht – sanieren oder abreißen und neu bauen – hat einen neuen Besitzer. Doppelt erfreulich: Er findet nicht nur Gefallen an der alten Bausubstanz und will das Haus erhalten, sondern es mit einem mutigen Konzept in die Moderne führen. Ob das gelingt oder ob Neuburg für ein Konzept, das bislang nur in großen Städten erfolgreich war, zu klein ist, wird sich zeigen. Aber: Es bewegt sich was.

Das gilt auch für zwei weitere Standorte, an denen Neuburger Traditionsgeschäfte vor nicht allzu langer Zeit ihre Türen schlossen: die Bücherstube und Schuh Sens. Auch diese Beispiele zeigen, dass der Einzelhandel in Neuburg nicht auf der Stelle tritt, sondern der Abgang der einen den Neuanfang der anderen markieren kann. Die Nachfolger sind keine Unbekannten und scheinen Vertrauen in den Standort zu haben. Das lässt hoffen für die Zukunft.

Den dazugehörigen Artikel lesen Sie hier.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Abschied_Ariel_Zuckermann_2011_js_(23).tif
Reihe

Ariel Zuckermann ist zurück

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen