Newsticker

EU sichert sich bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs von Moderna
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ein Stück Natur im Klassenzimmer

Schulkalender

30.11.2018

Ein Stück Natur im Klassenzimmer

Die Vorsitzende des Jagdschutzvereins Neuburg Christine Liepelt (Mitte) übergab die Kalender mit Alexandra Müller (links) an Rektorin Claudia Rischbeck und die Schüler (von links) Amelie, Katja, Moritz und Josef.
Bild: Philipp Schäfer

Der Jagdschutzverein übergibt Kalender für das Jahr 2019 an die Grundschule im Englischen Garten. Was auf den Blättern zu sehen ist

Zum 30. Mal erscheint der Kalender „Wald, Wild und Wasser“ des Bayrischen Jagdverbandes. 2019 lautet das Thema „Kleine Tiere – ganz groß“. Der Schwerpunkt des Kalenders wurde in diesem Jahr auf die Jungtiere gelegt.

Auf der Rückseite der Bilder findet man Hintergrundinformationen über die Tierart, die abgebildet ist. Des Weitern gibt es auch Informationen über Bedingungen, die der Nachwuchs benötigt, um groß zu werden, um zu überleben und um die Art zu erhalten. Die Kalender werden an Grundschulen in ganz Bayern verteilt.

Auf dem Titelblatt ist in diesem Jahr ein Gamskitz mit seiner Geiß abgebildet. Im Kalender werden verschieden Säugetiere, Vögel und Fische vorgestellt. Darunter ist auch das Tier des Jahres 2019: das Reh.

Gestern erhielten auch die Dritt- und Viertklässler der Grundschule im Englischen Garten ihre Kalender für das kommende Jahr. Christine Liepelt, Vorsitzende des Jagdschutzvereins Neuburg, überbrachte die Jahresplaner zusammen mit Alexandra Müller vom Arbeitskreis „Natur erleben und begreifen“ an die Schüler. Liepelt übergibt die Bildkalender schon seit einigen Jahre, wie lange genau, könne sie nicht sagen. Auf jeden Fall eine Ewigkeit, fügte sie hinzu. Die vier Schüler, denen die Kalender stellvertretend für alle anderen übergeben worden sind, blätterten die Bilder hastig durch und ließen sich von den großen Bildern begeistern.

Auch Rektorin Claudia Rischbeck zeigte sich von den Kalendern angetan. Sie erwähnte außerdem, dass die Bilder immer schön seien und dass auf den Blättern nicht zu viele, dafür aber nützliche Informationen stehen.

Auf der Rückseite der Wildtierbilder finden die Schüler neben den Informationen auch Ausmalvorlagen, die sehr begehrt sind, und einige Mitmachaktionen wie Rätsel und Gewinnspiele.

Die Kalender werden auch in den Heimat- und Sachkundeunterricht mit einbezogen. Rektorin Rischbeck hat die Bilder und Informationen in ihrem Unterricht immer gerne verwendet. Sie erklärte dazu: „Kinder und Natur, das geht immer!“ (phs)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren