Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ein besonderer Musikreigen

14.11.2017

Ein besonderer Musikreigen

Jerusalem Quartett im Stadttheater

Das israelische Streichquartett, das Jerusalem Quartett, das 2018 seine Gründung vor 25 Jahren feiern kann, gastiert am Samstag, 18. November, um 20 Uhr im Festsaal des Stadttheaters Ingolstadt. Bei ihrem Gastspiel beim Konzertverein interpretieren sie das kühne „Quartetto serioso“ von Ludwig van Beethoven, das Quartett Nr.1 von Bela Bartok und von Antonin Dvorak erklingt das Streichquartett op.106. Der Musikwissenschaftler Jörg Handstein gibt zu diesem Konzert um 19.15 Uhr im Konferenzraum des Theaters Ingolstadt eine Einführung.

Das Jerusalem Quartett zählt längst zu den ganz großen Kammer-Ensembles der Klassikwelt. Zwar hat sich das Streichquartett in der Zwischenzeit personell verändert, aber: Die grundsätzliche Haltung der Interpretation und Programmatik bleibt stets wiedererkennbar. Sie haben einen ausgeprägten „Personalstil“, und das gilt ebenso für die aktuelle Besetzung des Ensembles. Auch das Spiel von Alexander Pavlovsky und Sergei Bresler (Violinen) sowie Ori Kam (Bratsche) und Kyril Zlotnikov (Cello) steht ganz im Zeichen des typischen „Jerusalem Sound“: kraftvoll, intensiv, atmosphärisch dicht. Ihre Neugierde und Offenheit berühren ebenso das zeitgenössische Repertoire oder besondere Raritäten. Mit diesem Profil hat das Jerusalem Quartett von Anfang an Furore gemacht.

Ein Rückblick auf die Gründungsjahre: Man studiert gemeinsam am Jerusalem-Music-Center und lernt sich kennen. Es ist dies eine gewichtige Ausbildungsstätte, gegründet und maßgeblich aufgebaut von großen Musiker-Persönlichkeiten wie dem Geiger Isaac Stern oder dem Cellisten Pablo Casals. (nr)

Karten können bestellt werden beim Kartenbüro des Konzertvereins unter Telefon 0841/8815798 oder per Fax an 0841/8815766 und im Internet unter www.service.konzertverein.de. Schüler und Studenten erhalten Karten für vier Euro zu allen Konzerten des Konzertvereins.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren