Newsticker
RKI meldet 24.000 Neuinfektionen, Inzidenz steigt auf 120
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ein etwas @nderer Gottesdienst

Kirche

20.01.2020

Ein etwas @nderer Gottesdienst

Kirchenvorsteher Ernst Reng zeigte im ersten @ndersZeit-Gottesdienst sehr anschaulich, dass in ein voll scheinendes Glas noch eine ganze Menge hineinpasst, wenn man es richtig anstellt.
Foto: Brigitte Clemens

Im @andersZeit-Gottesdienst ging es um das Thema Zeit und darum, wie sich trotz scheinbar knapper Zeit immer noch ein paar Stunden für das Schöne finden lassen

Ein auf den Gottesdienst-besucher 2020 zugeschnittener Gottesdienst erwartete die in großer Zahl gekommenen Christen in der Christuskirche. Die übliche Liturgie hatten Kirchenvorsteher und Pfarrer Jürgen Bogenreuther und Steffen Schiller nur sparsam eingesetzt. Mit „Wedding Song“ von Kenny G, Keith Reids „A whiter shade of pale“ und Eric Claptons „Tears in heaven“ brachten Alexander Großnick (Saxophon) und Edyta Müller (E-Piano) die Kirchenbesucher auf Betriebstemperatur, gaben Möglichkeit, zur Ruhe zu kommen, aber auch über das Geschehen nachzudenken.

Reizvoll das Thema des @ndersZeit-Gottesdienstes „Zeitmanagement“, ein Ansatz, das Leben vielleicht neu zu justieren. Kein frontaler Predigttext, sondern einprägsame Geschichten, optisch verdeutlicht durch einen physikalischen Versuch, einen impulsgebenden Dialog beider Pfarrer, einen perfekt passenden Bibeltext – all das drehte sich darum, zu verdeutlichen, dass man im Leben Prioritäten braucht. Sinnbild dafür war ein großes Glas. Mit Golfbällen für die entscheidenden, wichtigen Lebensaspekte, aber auch die „Zeiträuber“ im Leben wurde es gefüllt. Es „schien“ voll zu sein. Hinein passten aber noch viele kleine Kieselsteinchen, Platzhalter für das, was im Leben Spaß macht, eine Menge feiner Sand, stellvertretend für die Kleinigkeiten, die das Leben bunt machen. Optisch schien das Glas jetzt schon überzulaufen. Aber immer noch war Raum für ei-nen ganzen Krug Wasser. Hätte man die Inhalte anders angeordnet, so wäre der Versuch wohl gescheitert.

Das zeigte deutlich, dass man es in der Hand hat, seine Prioritäten zu setzen, dem „Muss“ ein „Frei“ entgegenzusetzen. Ein Bibeltext bestätigte die Aktualität des Themas, in dem Evangelist Matthäus die „Neue Welt Gottes“ fokussierte, anschaulich beschrieb, welch unglaubliche Fähigkeiten Menschen entwickeln, wenn sie eine Präferenz getroffen und diese fest vor Augen haben. Modernes christliches Liedgut wurde von einer kircheneigenen Band perfekt präsentiert und beim Schlusslied „May the Lord send Angels“ stimmten sogar einige Gottesdienstbesucher mit ein. Einig war man sich beim anschließenden Kirchenkaffee, dass die neue Form eine sehr gute Idee war, einprägsam gestaltet und perfekt umgesetzt, was in einem Schlussapplaus Ausdruck fand.

Der nächste @ndersZeit-Gottesdienst mit dem Thema „Hauptsache gesund!“ findet am Sonntag, 15. März, um 11 Uhr in der Neuburger Christuskirche statt.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren