Newsticker

Corona-Neuinfektionen mit 23.449 Fällen leicht über Vorwochenniveau
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ein stilles Gebet im Langen Tal

Kirche I

23.05.2018

Ein stilles Gebet im Langen Tal

Rennertshofens Pfarrer Georg Guggemos (links) und sein Ammerfelder Amtskollege Tison Pattarumadathil segneten das neue Feldkreuz im Langen Tal, rechts der Stifter Anton Auernhammer.
Bild: Michael Geyer

Anton Auernhammer aus Rohrbach stiftet ein Feldkreuz

Einen Grund, warum der Rohrbacher Anton Auernhammer im Langen Tal kürzlich ein Feldkreuz aufgestellt hat, braucht es für den Jäger nicht. „Jetzt steht es halt da“, sagte er kurz und knapp bei der Einweihung, und seine verstorbenen Eltern, da ist er sich sicher, würden sich darüber freuen. Dass er die feierliche Einweihung just an seinem 60. Geburtstag arrangiert hatte, den er mit den rund 100 Gästen ebenfalls am Pfingstsamstag feiern durfte, mag vermuten lassen, dass das Kreuz auch aus Dankbarkeit an diesem schönen Ort stehen mag.

Auernhammer dankte mit einem herzlichen „vergelt’s Gott“ allen, die mitgeholfen haben, das Projekt zu verwirklichen. Neben dem Kreuz kann sich der Betrachter auch an den Bildnissen des heiligen Josef, Papst Leo und des heiligen Georgs im Sockel des Kreuzes erfreuen. Figuren des heiligen Huberts und des heiligen Antons, dargestellt als „Kindltoni“, sind links und rechts des Kruzifixes zu sehen. Für die an der Einweihung teilnehmenden Kinder hatte Anton Auernhammer kleine Kreuze vorbereitet, die sie nach der Weihe mit nach Hause nehmen durften.

Jägerkollege Reinhold Maillinger eröffnete und beendete mit jeweils einem Jagdsignal auf seinem Jagdhorn die Feier. Die Stammtischmusik der Marktkapelle begleitete die Lieder und setzte mit der Bayernhymne einen schönen Schlusspunkt. In der heutigen Zeit gehöre Mut dazu, ein Kreuz aufzustellen, stellte Rennertshofens Pfarrer Georg Guggemos bei der Einweihungsfeier fest. Es stünde als Zeichen unseres Glaubens und unserer christlich geprägten Kultur. Sein Ammerfelder Amtskollege Tison Pattarumadathil erinnerte daran, dass die Christen auch Kraft und Schutz aus dem Kreuz ziehen könnten.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren