Newsticker

Wirtschaftsweise: Teil-Lockdown kaum Auswirkungen auf Wirtschaftskraft

07.02.2018

Eine Runde weiter

Schüler aus dem Landkreis bei „Jugend musiziert“ erfolgreich

Am vergangenen Samstag war es wieder soweit: 88 Teilnehmer traten bei dem Regionalentscheid des Wettbewerbs „Jugend musiziert“ in Ingolstadt an. Ausrichter war die Städtische Musikschule Ingolstadt.

Pia Larice aus Karlskron konnte sich mit ihrem Querflötensolo für den Landeswettbewerb qualifizieren und auch Marlene Joppich aus Schrobenhausen begeisterte die Jury mit ihrer Blockflöte. Von der Jury bekamen beide jeweils 23 von 25 möglichen Punkten und rückten so automatisch eine Runde weiter: Die Mädchen dürfen im März in Regensburg gegen die besten jungen Musiker aus den anderen 21 bayerischen Regionalentscheiden antreten.

Elena Marquart aus Schrobenhausen wurde für ihre Gitarrenbegleitung sogar mit 24 Punkten bewertet. Da ihre Partnerin Zinash Pfeiffer aus Karlskron mit der Blöckflöte mit 21 Punkten bewertet wurde, erreichten beide zwar einen ersten Platz, knackten aber nicht gemeinsam die Grenze von 23 Punkten, um in den Landesentscheid vorzurücken.

Für das Schlagzeugensemble von Felix Sedlmeir aus Gempfing, Konstantin von der Grün aus Bertoldsheim und Ferdinand Bauer aus Straß lief die sehr Prüfung gut: Die Jury, betsehend aus Musiklehrern, bewertete sie jeweils mit 23 Punkten. Alle drei sind aber noch zu jung, um auf Landesebene anzutreten.

Auch das Duo von Christina Steger aus Gachenbach (Gesang) und Sophia Dachs aus Neuburg (Klavier) belegten mit jeweils 21 Punkten einen ersten Platz. Als eine Art Generalprobe werden am Freitag, 9. März, um 19 Uhr im Rudolf-Koller-Saal der VHS in Ingolstadt die Teilnehmer des Landeswettbewerb ein Preisträgerkonzert geben. (fino)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren