Newsticker

Die Linke sagt ihren Parteitag wegen Corona ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Eine Säule der Gesellschaft

Floriansmesse

16.05.2015

Eine Säule der Gesellschaft

Zwölf Fahnenabordnungen machten sich beim Festzug in Hollenbach auf den Weg vom Gemeinschaftshaus in die Kirche.
Bild: Doris Bednarz

Hollenbacher Wehr hatte zu Ehren ihres Schutzpatrons eingeladen

Die Freiwillige Feuerwehr Hollenbach hatte zu Ehren ihres Schutzpatrons zur Floriansmesse eingeladen. Dieser besondere Gottesdienst, den Pfarrer Thomas Brom ins Leben gerufen hat, fand heuer bereits zum sechsten Mal statt.

Wegen des unbeständigen Wetters hatten die Organisatoren die Feier in die St.-Quirinus-Kirche verlegt. Als die Entscheidung gegen Mittag anstand, regnete es gerade in Strömen. Beim Festzug vom Gemeinschaftshaus zur Kirche lachte die Sonne am Abend aber wieder. Ein schönes Bild zeigte sich den vie-len wartenden Gottesdienstbesu-chern, als unter der Führung der Blaskapelle Ehekirchen die zwölf Fahnenabordnungen der Ortsfeuerwehren, zahlreiche Feuerwehrfrauen und -männer, Bürgermeister Günter Gamisch und Mitglieder des Gemeinderates aufmarschierten.

In seiner Predigt lobte Pfarrer Thomas Brom die Hilfsbereitschaft und den Einsatz der Wehrkräfte für die Mitmenschen. „Die Feuerwehrkameraden sind da, wenn man sie braucht. Das ist nicht selbstverständlich“, betonte er. Er hatte die drei Affenfigürchen als Sinnbild für passives Verhalten mitgebracht, die laut einem Sprichwort nichts sehen, nichts hören und nichts sagen. „Die Feuerwehrler sind Menschen, die ihre Augen, Ohren und Münder nicht verschließen. Was wären wir ohne sie“, dankte der Pfarrer Frauen und Männern für ihre Einsatz- und Opferbereitschaft. „Wo sind denn die Menschen, die etwas zum Wohl der Allgemeinheit tun. Diese Menschen werden immer weniger“, kritisierte Thomas Brom und bemängelte die Gleichgültigkeit und Oberflächlichkeit in unserer Gesellschaft. Die Lesung und die Fürbitten übernahmen im Anschluss die Feuerwehrleute. Im Anschluss an den Gottesdienst ging es ins neue Gemeinschaftshaus zum Abendessen. (bed)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren