Newsticker

Kanzler Sebastian Kurz: Österreich will kein Après-Ski in der neuen Ski-Saison
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Eis wird man nie überdrüssig

25.06.2009

Eis wird man nie überdrüssig

Neuburg Bei Virginio und Maria Cantonati kommt das Eis garantiert nicht aus einer gekauften Plastikbox. "Wir servieren ausschließlich selbst gemachtes Eis, nach original italienischen und überlieferten Rezepten hergestellt", unterstreicht der Italiener, der in Neuburg aufgewachsen und längst ein Ottheinrichstädter ist.

Bei Familie Cantonati dreht sich alles um Eis - und das schon seit 50 Jahren in Neuburg an gleicher Stelle. Das gleichnamige Eiscafé in der Münchner Straße ist seit einem halben Jahrhundert zur Institution geworden. Die Portugiesin Maria und ihr Ehemann Virginio haben das Eiscafé vom inzwischen verstorbenen Vater Cleto und Mutter Helga Cantonati übernommen. Vieles hat sich geändert, aber eines ist gleich geblieben. "Das ist das selbst gemachte Eis", so Virginio.

In seinem Eiscafé wählt man aus über 35 Eissorten sein Lieblingseis zum Mitnehmen oder zum genüsslichen Verzehr im Café, das im Stil der 50er und 60er Jahre mit großformatigen Gemälden im Neonlook eingerichtet ist. Dauerrenner beim Eis sind laut Virginio Cantonati bei den Kindern das Schlümpfeeis, das zwar einen vanillehaltigen Nachgeschmack hat, in dem aber trotzdem keine Vanille drin ist. "Das Rezept wird nicht verraten", sagt der Eismann. Bei den Großen zählt seit Jahren Fruchteis zu den beliebtesten Sorten.

Eine weitere Besonderheit von Virginio ist das Eisfahrrad, mit dem er oft in Neuburg unterwegs ist. Beispielsweise beim Kindertag, Volksfest, Schlossfest, Multikulti-Fest oder bei den Autotagen kommt an dem Eisrad keiner vorbei. Sogar beim Open-Flair im Ingolstädter Klenzepark schätzt man das Neuburger Cantonati-Eis.

Wer in die Eisdiele kommt, der kann aus einer vielfältigen Getränke- und Eiskarte auswählen. Daneben servieren die Cantonatis kleine Speisen im italienischen Flair. Wer tagtäglich so viel Eis vor sich hat, sei es beim Herstellen oder Servieren, könnte sich doch irgendwann davon satt gegessen haben. "Nein!" sagt Virginio und unterstreicht: "Eis kann man immer essen, weil es so viele Sorten gibt und man eine Erfrischung immer wieder mal gebrauchen kann."

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren