Newsticker

Bei hohen Zahlen: Söder fordert eine bundesweite Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Erfahrungen eines Bademeisters

Rosenmontagsgaudi

14.02.2015

Erfahrungen eines Bademeisters

Ins Festzelt auf die Neuburger Wies’n laden die Burgfunken bei ihrer diesjährigen Rosenmontagsgaudi im Kolpinghaus ein.
Bild: Burgfunken

Zum zehnten Mal laden die Burgfunken zu „Neuburgs Große Klappe“. Höhepunkt soll der Auftritt von Bademeister Schaluppke werden. Es gibt noch Karten

Zum mittlerweile zehnten Mal laden die Neuburger Burgfunken zu ihrer Rosenmontagsgaudi „Neuburgs Große Klappe“ in das Kolpinghaus ein. Das Highlight soll in diesem Jahr der Auftritt von Bademeister Schaluppke werden.

Am Mittwochabend war letzte Probe. „Das passt“, meint Burgfunken-Präsident Harry Zitzelsberger. Er wird am kommenden Montag mit seinem Vize Dominik Weiss die Gaudi eröffnen. Zur Begrüßung haben sich die beiden Präsidenten auch eine lustige Einlage einfallen lassen.

Comedy und Kabarett gibt es mit den Gaudifunken. Spielten sie im vergangenen Jahr ein Märchen nach, begeben sie sich heuer auf die Neuburger Wies’n. Aus dem Festzelt auf dem Volksfest werfen sie einen kritischen, augenzwinkernden Blick auf verschiedene Vorkommnisse im abgelaufenen Jahr, begleitet von viel Musik und reichlich Bildern. „Aber alles bleibt oberhalb der Gürtellinie, es wird niemand bloß gestellt“, verspricht Harry Zitzelsberger.

Natürlich werden die aktiven Burgfunken mit Garden, großem und kleinem Prinzenpaar und Funkenmariechen zeigen, welches Programm sie für den diesjährigen Fasching einstudiert haben, außerdem werden noch Überraschungsgäste erwartet. Der Höhepunkt des Abends soll der Auftritt von Bademeister Schaluppke, alias Robbi Pawlik, werden. „10 Jahre unterm Zehner“ heißt das Programm des Kölners. In seinen mittlerweile zehn Bühnenjahren ist Schaluppke zu einer festen Größe in der deutschen Kleinkunstszene geworden und hat sich mit bissigen Erzählungen vom Arbeitsalltag bundesweit eine große Fangemeinde erspielt. Bademeister Schaluppke steht als Sozialarbeiter am Beckenrand der Gesellschaft und verbindet auf unvergleichliche Art Musik- und Typenkomik, heißt es in seiner Ankündigung.

Den Schlusspunkt der Rosenmontagsgaudi setzt die Männergarde, die mit dem Auftritt Premiere für ihr Programm „Auf dem Weg nach Pandora“ feiert, einer Interpretation des preisgekrönten Films Avatar.

Um 23.30 Uhr soll dann Schluss mit der Gaudi sein und wollen die Burgfunken wieder ihre Klappe halten. „Das haben sich die Gäste gewünscht“, sagt der Präsident.

Tickets für die Veranstaltung am kommenden Montag, 16. Februar, gibt es noch am heutigen Samstag bei Betten Kunze, Pferdstraße 44, oder am Montag an der Abendkasse.

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren