Newsticker

Städte- und Gemeindebund fordert Ausweitung der Maskenpflicht in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Erhaben, erfrischend und voller Esprit

17.07.2010

Erhaben, erfrischend und voller Esprit

Gelungenes Konzert (von links): Timo de Leo, Olivia Friemel und Michelle Schultz in der Aula des Descartes-Gymnasiums. Foto: Mischa Fuchs
Bild: Mischa Fuchs

Neuburg Es ist eher selten, dass klassische Konzerte so viel Esprit bieten, dass sie nicht nur erhaben, sondern auch erfrischend wirken. Drei Musikstudenten aus Boston schafften dies jetzt bei ihrem Konzert im Descartes-Gymnasium mit Leichtigkeit und demonstrierten eindrucksvoll ihre Fähigkeiten.

In der Schulaula spielten sie einen Zusammenschnitt der Klassiker unter den Klassikern: Beethoven, Mozart, Händel, Brahms, Tschaikovsky und Puccini. Somit war im Konzert dann auch die volle Bandbreite an Emotionen zu finden, von verspielt bis hochdramatisch, von fröhlich bis traurig. Diese Stimmungen fingen die drei Musiker auf gekonnte Art und Weise ein, wobei Olivia Friemel am Klavier abwechselnd Timo de Leo an der Violine und den Sopran von Michelle Schultz unterstützte und zwischendurch auch einige Solo-Stücke vorführte.

Jedem der drei Künstler merkte man die professionelle Ausbildung und die Bühnenerfahrung an, die dieses Konzert vor kleinerem Publikum für die Musiker zu einer sichtbar entspannten Angelegenheit machte. Dementsprechend dynamisch und ungezwungen spielten und sangen sie sich durch das abwechslungsreiche Programm, und das Publikum im von der Abendsonne durchfluteten Saal dankte es mit hoch verdientem Applaus. Besonders der Schlussteil, mit "Souvenier d'un lieu cher" für Klavier und Violine, gefolgt von "Quando m'en vo" aus der Oper "La Bohème", begeisterten.

Für Olivia Friemel war das Konzert sozusagen ein Heimspiel: Sie stammt aus Neuburg und studiert nun seit 2009 in Boston am New England Conservatory. An der Ostküste der USA wohnt sie zusammen mit ihren beiden Kommilitonen und Mitmusikern Timo de Leo und Michelle Schultz in einer WG. Da Timo de Leo auch aus Deutschland stammt und die Amerikanerin Michelle Schultz Deutschland schon immer einmal besuchen wollte, entschlossen sie sich zum Besuch in Neuburg.

Alle drei können auf eine umfangreiche musikalische Ausbildung zurückblicken, Timo de Leo ist dreifacher Gewinner von Jugend Musiziert und spielte auch schon für die SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg. Michelle Schultz hat in vielen Opernaufführungen mitgewirkt und dabei auch schon mehrere Hauptrollen gespielt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren