Newsticker

Bund schlägt Ausschankverbot für Alkohol und Beschränkung auf 25 Personen bei privaten Festen vor
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Erstmals eine Frau an der Spitze

18.03.2009

Erstmals eine Frau an der Spitze

Donauwörth Auf der Generalversammlung des Schützengaues Donau-Ries standen auch Neuwahlen des Vorstands auf dem Programm. In seinem Tätigkeitsbericht über das abgelaufene Schützenjahr legte Gauschützenmeister Karl Schnell die Schwerpunkte auf Mitgliederzahlen und die für das kommende Jahr geplante Beitragsanpassung seitens des BSSB und DSB.

Ebenfalls teilte er der Versammlung mit, dass er in der abgelaufenen Saison weit über 50 Veranstaltung besucht habe und dies nun künftig mit seinem Engagement als Bezirksschützenmeister nicht mehr vereinbaren könne und deshalb für eine Wiederwahl nicht mehr zur Verfügung stehe. Als erste Gauschützenmeisterin in der Geschichte des Donau-Ries-Gaues wurde Rita Schnell, die Gattin des Bezirkschützenmeisters Karl Schnell, gewählt. Als zweiter Gauschützenmeister wurde Otto Nagl in seinem Amt bestätigt. Neu besetzt wurde nun auch wieder das lange vakante Amt des dritten Gauschützenmeisters. Dafür konnte Helmut Meyer aus Oppertshofen gewonnen werden.

Als erste Amtshandlung ehrte Gauschützenmeisterin Schnell verdiente Mitarbeiter des Gauvorstands. Willi Meir, der sich nach 19 Jahren als Gauübungsleiterreferent verabschiedete, wurde ebenso wie Gauschriftführer Klaus Herbich, Gaudamenleiterin Petra Ott und Gaujugendleiter Franz Förg geehrt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren