1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Eva Hörbiger ist wieder da

15.06.2010

Eva Hörbiger ist wieder da

Eva Hörbiger wird am nächsten Sonntag im "Hotel am Fluss" aus Claudio Magris "Die Donau" vorlesen.

Neuburg Sie ist wieder da: Nach mehrjährigem Aufenthalt im kroatischen Küstenland gibt Eva Hörbiger wieder mal jener Stadt die Ehre und präsentiert sich mit ihrer schauspielerischen Schaffenskraft bei einer Lesung dem Publikum: Am kommenden Sonntag, 20. Juni, um 15.30 Uhr im Teesalon des "Hotels am Fluss" steht jene vorbeifließende Donau im Vordergrund, die der italienische Germanist Claudio Magris in seinem Buch "Die Donau" so interessant und treffend beschrieben hat.

Größter Förderer in Italien

Der 1939 in Triest geborene Claudio Magris hat in Turin und Freiburg im Breisgau Germanistik studiert und ist Essayist sowie Kolumnist für die italienische Tageszeitung "Corriere della Sera" und andere europäische Zeitungen. Durch seine zahlreichen Studien zur mitteleuropäischen Kultur gilt er als deren größter Förderer in Italien.

Claudio Magris ist 2009 mit dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels ausgezeichnet worden. Der literarische Durchbruch gelang ihm 1986 mit seinem bekanntesten Werk, Danubio (Donau), einer literarischen Reise entlang der Donau von der Quelle bis zur Mündung, in deren Vordergrund die multikulturelle Vergangenheit des Donauraumes steht.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Eine Vision wurde wahr

Seine Vision eines von Stacheldraht und Mauer freien und ungeteilten Mitteleuropas, die er in diesem Werk entwarf, wurde nur wenige Jahre nach dieser Veröffentlichung durch die friedlichen Revolutionen im ehemaligen Ostblock Realität. Sein erstes Buch handelt vom habsburgischen Mythos in der modernen österreichischen Literatur. Er hat aber auch Essays über E. T. A. Hoffmann, Joseph Roth, Henrik Ibsen, Italo Svevo, Robert Musil, Hermann Hesse und Jorge Luis Borges geschrieben.

Künstlerisch intensive Zeit

"Ich bin glücklich, dieses Buch hier in Neuburg vorstellen zu können", freut sich Eva Hörbiger, die weißhaarige Mimin aus der berühmten Schauspieler-Dynastie, die inzwischen wieder ihren Wohnsitz in der früheren Schilchermühle in Neuburg gefunden hat, in jener Stadt also, in der sie sich "schon vor Jahren sehr wohlgefühlt" hat. Ihre Zeit im Nordwesten Kroatiens hat sie künstlerisch intensiv genutzt, hat gemalt und mehrere Ausstellungen mit ihren Bildern beschickt. (vm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
ERCI_8-2016_Greilinger_2.jpg
ERC Ingolstadt

Thomas Greilinger beendet seine Karriere

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket