1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Fahr’n, fahr’n, fahr’n auf der Autobahn

Ingolstadt

03.08.2018

Fahr’n, fahr’n, fahr’n auf der Autobahn

Copy%20of%20Stau.tif
2 Bilder
Ein heißes Wochenende im doppelten Sinne steht den Autofahrern auf der A9 bevor: Die Rückreisewelle rollt, weil im Norden die Sommerferien schon zu Ende gehen. Zudem werden erneut Temperaturen von bis zu 36 Grad erwartet.
Bild: dpa/Roland Holzschneider

Nicht überall zwischen Nürnberg und München ist die Nord-Süd-Achse A9 auch eine Schnellstraße. Ein Überblick über die Baustellen in diesem Sommer.

Als Hauptverkehrsader von Nord nach Süd verläuft die Autobahn A9 durch unsere Region. Das stets hohe Verkehrsaufkommen auf dieser Nord-Süd-Achse nimmt in der Ferienzeit noch weiter zu. Der ADAC warnt für das letzte Ferienwochenende in mehreren nördlichen Bundesländern und in Skandinavien vor langen Staus auf den Autobahnen – und das ausgerechnet am vermutlich heißesten Stauwochenende des Jahres. Der Deutsche Wetterdienst hat Temperaturen von bis zu 36 Grad vorausgesagt. Und einige Nadelöhre, getarnt als Baustellen, gibt es auf der A9 zudem.

Engstellen auch kurz vor Nürnberg

Eng wird es von Norden kommend ab der Autobahnanschlussstelle Denkendorf bis zur Abfahrt Lenting. Auf einer Länge von fünf Kilometern wird die Fahrbahndecke in Richtung Süden erneuert. Der gesamte Verkehr läuft auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite. Blickt man noch ein Stück weiter nach Norden, gibt es auch dort, kurz vor Nürnberg zwischen den Anschlussstellen Hilpoltstein und Allersberg, Fahrbahneinengungen wegen Bauarbeiten. Noch weiter nördlich, vom Autobahndreieck Nürnberg – Feucht bis zur Abfahrt Allersberg, wird der Verkehr wegen Erneuerung der Fahrbahn ebenfalls auf die Gegenspur geleitet. All diese Baumaßnahmen werden sich über die Sommerferien hinaus in den Herbst erstrecken, wie Sprecher Franz Schmidt, Autobahndirektion Nord in Nürnberg, auf Nachfrage der erklärte.

Freie Fahrt in Richtung Süden

Ab Denkendorf und in Richtung Norden gehört die A9 in den Zuständigkeitsbereich der Autobahndirektion Nord in Nürnberg. Südlich davon ist die Autobahndirektion Süd in München zuständig. Fährt man von Ingolstadt in diese Richtung oder kommt aus Richtung München nach Ingolstadt, kann man eine von Baustellen freie Autobahnfahrt genießen. Nach jahrelangen Engstellen bei Allershausen sei in diesem Jahr keine größere Baustelle geplant, so Pressesprecher Josef Seebacher von der Autobahndirektion Süd in München. Er wies aber darauf hin, dass es natürlich immer mal zu kleineren Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit kommen könne, auch in den Sommerferien. In Richtung Süden wartet damit die nächste größere Baustelle am Autobahnkreuz München-Nord auf die A99. Auf acht Kilometern Länge werden dort noch bis Oktober umfangreiche Straßenbauarbeiten durchgeführt.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Abschied_Ariel_Zuckermann_2011_js_(23).tif
Reihe

Ariel Zuckermann ist zurück

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen