Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Fanfarenzug zieht zufrieden Bilanz

Verein

11.11.2017

Fanfarenzug zieht zufrieden Bilanz

Das ist die neue Vorstandschaft des Fanfarenzugs.
Bild: Fanfarenzug

Wechsel im Vorstand, neue Mitglieder und eine große Feier zum 40-jährigen Bestehen im kommenden Jahr

Nach einer ereignis- und erfolgreichen Saison, mit vielen Auftritten im In- und Ausland, geht der Fanfarenzug Ottheinrich in die Winter- und Probensaison. Das Auftrittsjahr fand in diesem Jahr mit der Jahreshauptversammlung und den darauf folgenden Wahlen sein Ende.

Im Jahresrückblick gesehen hatte der Fanfarenzug auch in diesem Jahr wieder eine anstrengende Saison. Beginnend mit dem Weiberfasching, dem darauffolgenden Fischergasslerfest, dem Schloßfest, dann dem Burgfest in Kaprun und Eggenburg. Zum Abschluss ging es nach Jesenik.

Wie bereits seit dem Schloßfest bekannt, beging der Fanfarenzug Ottheinrich in diesem Jahr sein 40. Jubiläum. Aufgrund der Vorbereitungen für das Schloßfest entschied sich der Vorstand bereits 2016, den Konzertabend, in dessen Rahmen das Jubiläum gefeiert wird, in das Jahr 2018 zu verschieben.

Dieser Konzertabend findet am 23. Juni im Schlosshof und der großen Dürnitz statt. Neben den geladenen Gästen ist der Abend auch der Öffentlichkeit zugänglich. Zusätzlich zu Musikvorträgen des Fanfarenzugs Ottheinrich wird für das leibliche Wohl gesorgt sein. Nach dem offiziellen Teil gibt es an diesem Abend auch Livemusik. Organisiert wird das Ganze von einem mehrköpfigen Komitee, bestehend aus aktiven und passiven Mitgliedern des Fanfarenzugs.

In diesem Jahr standen außerdem die Vorstandschaftswahlen an. Folgende Mitglieder stellten sich nicht mehr zur Verfügung: Monika Bachhofer (Vorsitzende), Jochen Schaffelhofer (Beisitzer), Melanie Brüderle (Gruppenleiterin Fahnen), Sabine Nißl-Birkmeier (Zeugwart), Andreas Edler (Vergnügungswart) und Beate Friedmann (Pressewart). Zum neuen Vorsitzenden wählte der Fanfarenzug Michael Bachhofer (bereits von 2007 bis 2013 Vorsitzender). Als Geschäftsführer und damit stellvertretender Fanfarenzugleiter wurde Marcel Lignon in seinem Amt bestätigt. Kassier bleibt Christian Matysik, als Beisitzer, und damit wieder in den Vorstand gewählt, wurde Herbert Weidner (Gruppenleiter Fahnen bis 2015). Die musikalische Leitung bleibt in den Händen des „alten“ Musls, Rainer Bartsch, als seinen Stellvertreter beriefen die Mitglieder Matthias Wiedemann. Als dynamisches Fahnenschwingerchef-Duett fungieren künftig Melanie Fetsch und Anna Bachhofer. Die Trommler übernahmen Daniel Kirstein (Gruppenleiter) und Stephanie Roth (stellvertretende Gruppenleiterin).

Das Amt des Hauswarts übernahm die Wirtin des Vereinsheims, Manuela Bachhofer. Für die Kostüme und den Fundus verantwortlich ist künftig Janine Lignon, das Amt des Vergnügungswarts übernahm Michael Kirstein. Jugendwart wurde Moritz Hille, Vertrauensperson Heidi Weidner und Pressewart Vivian Bachhofer-Teetz.

Auf die Vorstandschaft warten in den nächsten zwei Jahren große Herausforderungen. Die „Anfängerausbildung“ läuft bereits seit September. Auch in diesem Jahr haben sich wieder Interessenten für die Ausbildung an der Fahne, Fanfare und Trommel gefunden. Insgesamt haben sich zehn junge Frauen und Männer zu den ersten Proben eingefunden und üben seither mit ihren Übungsleitern, Petra Mergel, Matthias Wiedemann (Bläserausbildung), Stephanie Roth und Andreas Edler (Trommelausbildung), Melanie Fetsch und Anna Bachhofer (Fahne). (nr)

Am 2. Dezember findet zum Jahresabschluss die traditionelle Weihnachtsfeier statt. Hierzu sind alle Mitglieder und Angehörige sowie die Schloßfest-Helfer eingeladen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren