Newsticker
Streit über Corona-Impfstoff: EU-Krisentreffen mit Astrazeneca findet nun doch statt
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Fasching in abgespeckter Form?

29.07.2020

Fasching in abgespeckter Form?

Burgfunken sagen Saison noch nicht ab

Trotz coronabedingter Beschränkungen ist die Vereinsführung sowie zukünftige Vorstandsmitglieder und Verantwortliche der Faschingsgesellschaft Burgfunken zur zweiten Sitzung, vor der Sommerpause für die Saison 2020/2021, zusammengekommen. Angesichts der unsicheren Lage ist man immer noch optimistisch, dass der Fasching, mindestens in einer abgespeckten Form, durchgeführt werden kann. Eine Absage für die Saison 2020/2021 sehen die Burgfunken zur Zeit noch zu früh und werden Ende der Sommerferien mit dem Training der beiden Hofstaats starten.

Aber auch mit dem Trainingsbeginn läuft gewöhnlich die komplette Maschinerie für alle weiteren Planungen und Vorbereitungen an. Dafür gibt es zur Zeit keine Sicherheit und es muss alles von der Vorstandschaft gut durchdacht sein.

Eine große Hilfe für die Burgfunken ist neben dem Zusammenhalt im Verein und unter den Aktiven der derzeitige Austausch und Kontakt mit befreundeten Faschingsgesellschaften in der ganzen Region. Per Online-Termine tauscht man sich untereinander aus, um deren Verhalten in dieser ungewöhnlichen Zeit zu erörtern und zu erfahren.

Jeder Vorstand hat zwar unterschiedliche Ansichten. was die nächste Kampagne betrifft, aber allen Faschingsgesellschaften und Karnevalsvereinen ist eines gemeinsam sehr wichtig: Bei einer Absage für den nächsten Fasching muss man einheitlich zusammenhalten.

Nun werde man die nächsten Wochen, besonders nach dem Ende der Urlaubszeit, die Situation im Auge behalten und vorerst abwarten. Schritt für Schritt werden alle weiteren Details und Arbeiten unter der Vereinsführung wöchentlich aktualisiert. Höchste Priorität ist für die Burgfunken aber immer noch die Gesundheit aller Aktiven und bei allen weiteren Schritten muss man den finanziellen Aspekt genau unter die Lupe nehmen.

Am 18. September ist die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen der Vorstandschaft im Kolpinghaus terminiert. Man hofft bis dahin auf eine endgültige Entscheidung, was den Fasching 2020/2021 betrifft, um dies dann allen Mitgliedern berichten zu können. (hz)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren