Newsticker

Bayerns Ministerpräsident Söder will Corona-Regeln in Kommunen an Grenzwerte koppeln
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Feldheim und Illdorf zeigen sich torhungrig

30.03.2009

Feldheim und Illdorf zeigen sich torhungrig

Eine Woche vor dem Spitzenduell der Kreisklasse Neuburg konnten sowohl der Tabellenführer Feldheim als auch der Drittplatzierte Bertoldsheim ihre Begegnungen gewinnen. (miel)

Straß - Bertoldsheim 2:3

Eine gute Partie sahen die Zuschauer auf dem Straßer Sportplatz. Bereits in der achten Minute hatte der Gast aus Bertoldsheim die erste Chance durch Forster, der aus 20 Metern aber nur die Latte traf. Danach kam aber der SVS. Ein schönes Zuspiel von Szicek nutze Halili zum umjubelten 1:0 für die Gastgeber (11.). In der Folgezeit drückte der SVB auf den Gleichstand, doch alle Bemühungen scheiterten am glänzenden Torwart Hammerer im Straßer Kasten. Beim Ausgleich des SVB in der 23. Minute war dieser jedoch chancenlos, denn Behr schoss einen Freistoß unhaltbar zum 1:1 ins Tor. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte Hüttenhofer die Gelegenheit zur Führung für den SVB, aber sein Schuss aus drei Metern ging nur an den Pfosten. Nach dem Wechsel erhöhte der Gast zur 2:1-Führung durch einen abgefälschten Schuss von Schiele aus der zweiten Reihe (47.). In der Folgezeit entwickelte sich eine spannende und hektisch geführte Partie. Straß kam immer besser ins Spiel und Halili traf nun zum verdienten Ausgleich, als er einen Pass von Szicek aufnahm und Torwart Pollak den Ball durch die Beine ins Tor schob (75.). Für den glücklichen Siegtreffer des SVB sorgte ein "Blackout" der Straßer, die auf den Pfiff des Unparteiischen warteten, dieser aber ausblieb und Hackenberg die Verwirrung der Gastgeber eiskalt zum 2:3 ausnutzte (82.). Der SVS warf nun alles nach vorne, konnte aber kein Kapital mehr aus seinen Bemühungen schlagen. (ms)

Rennertshofen - Holzheim 2:2

Feldheim und Illdorf zeigen sich torhungrig

Mit einem Unentschieden, welches für den FCR eigentlich zu wenig ist, endete eine äußerst mäßige Kreisklassen-Partie. Zu Beginn zeigten die Gastgeber eine engagierte Leistung und gingen nach elf Minuten durch Benjamin Pickhard folgerichtig in Führung. Warum danach der Spielfluss komplett verloren gegangen ist, bleibt unerklärlich. Hier muss FCR-Coach Thomas Nöbel in Zukunft den Hebel ansetzten. Holzheim übernahm nämlich jetzt das Kommando und kam durch einen Doppelschlag von Paul Sedlmair zur 2:1-Halbzeitführung. In der zweiten Hälfte bemühte sich der FCR redlich, kam aber zunächst zu keiner Torchance. Unter Mithilfe eines SVH-Verteidigers wurde ein ungefährlicher Torschuss an die Latte abgefälscht und Thomas Nöbel verwertet den Abpraller zum Ausgleich. Zwei Minuten später vergab Armin Masurka die große Gelegenheit zum Siegtreffer, als er den Ball aus spitzem Winkel nicht im Tor unterbrachte. (lmi)

Rohrenfels - Untermaxfeld 0:1

Zu Beginn der Partie besaßen die Rohrenfelser mehr Spielanteile und kamen zu einigen Torabschlüssen. Ab der 20. Minute wurden die Gäste stärker und erspielten sich Chancen. Einen Freistoß von Wolfgang Rückel in der 27. Minute parierte der Rohrenfelser Torwart und nur wenige Minuten später ging ein Schuss von Matthias Irl knapp am Gehäuse vorbei. In der 38. Minute umspielte Kostas Paraschos seinen Gegenspieler und schloss zum 0:1 ab. In der zweiten Hälfte war es ein abwechslungsreiches Spiel mit vielen Torchancen. In der 58. Minute ging Matthias Metzler alleine auf den Kasten der Gäste zu, scheiterte jedoch am Keeper. Nur drei Minuten später kam derselbe Spieler nach einer Flanke von Sascha Rotter zum Kopfball, brachte aber nicht genug Wucht hinter den Ball. Im Gegenzug parierte Thorsten Habermeyer glänzend einen Schuss von Marco Seitle. Somit blieb es beim knappen 1:0-Erfolg für die TSG Untermaxfeld. (lem)

Feldheim - Sandizell 7:0

In einer völlig einseitigen Partie dominierte der Spitzenreiter von Beginn an nach Belieben. Nach einem Freistoß von Quirin Neher staubte Thomas Opelt zum 1:0 ab (14.). Auch das 2:0 durch Stefan Stangl (22.) bereitet der starke Quirin Neher vor, der wenig später per direkten Freistoß auf den 3:0-Halbzeitstand erhöhte (31.). Nach dem Seitenwechsel ging das Spiel auf ein Tor weiter. Florian Neher traf zum 4:0 (49.), Quirin Neher überlupfte mit Glück den Gästetorwart zum 5:0 (59.) und Stefan Stangl, mit seinem zweiten Tagestreffer, erhöhte auf 6:0 (65.). Den Schlusspunkt setzte Jungstürmer Johannes Schmid mit dem 7:0 (82.). Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte der in allen Belangen überlegen Tabellenführer aus Feldheim durchaus noch höher gewinnen können. (hug)

Grasheim - Weichering 3:0

In einem kämpferischen, aber dennoch fairen Spiel konnten sich die Gastgeber aus Grasheim mit 3:0 gegen die leicht enttäuschenden Weicheringer durchsetzen. Die Anfangsviertelstunde gehörte allerdings dem SVW, der bei einer großen Chance durch Torjäger Andi Maier in der zwölften Minute mit 1:0 in Führung hätte gehen können. Doch Grasheim nahm dann das Heft in die Hand. Als dann Sascha Fröhlich vom Weicheringer Schlussmann nur noch per Foul gestoppt werden konnte, entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Diesen verwandelte Felix Wagner sicher zur 1:0-Führung (23.). Auch in der zweiten Hälfte waren die Hausherren dominierend und vergaben Chancen für mehrere Partien. Vor allem Robert Degen hatte kein Glück im Abschluss. In der 84. Minute dann aber das 2:0 durch Patrick Fröhlich. Und den Schlusspunkt setzte dann doch Robert Degen, der in der letzten Spielminute das Leder aus fünf Metern über die Linie schob. (svg)

Illdorf - Staudheim 7:0

Die ersten 30 Minuten sahen die Zuschauer ein schwaches Match von beiden Teams. In der 27. Minute fiel das 1:0: Eine flach gespielte Ecke ließ Wolfgang Bauer schön passieren und Christian Meier schob aus fünf Metern ein. Illdorf war nun deutlich stärker und erzielte in der 43. Minute nach einem Missverständnis in der Staudheimer Abwehr das 2:0. In der 45. Minute erhöhte Markus Mayr sogar auf 3:0. Gleich nach der Pause agierte Staudheim stärker und hatte zwei gute Möglichkeiten, die Torwart Riedlberger parierte. In der 64. Minute erzielte der Mann des Tages, Markus Mayr, seinen dritten Treffer. Danach gab sich Staudheim auf und kassierte noch drei Treffer. In der 70. Minute köpfte Andy Riedlberger eine schöne Flanke von Uli Birkmeir ein. In der 74. Minute markierte Christian Stöckl nach schönem Zuspiel von Wolfgang Bauer das 6:0. Den Schlusspunkt in einem in der Endphase einseitigen Spiel setzte Wolfgang Bauer mit dem auch in der Höhe verdienten 7:0. (rme)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren