1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Für jeden Tag im Advent bis Heilig Abend

Erinnerung

01.12.2015

Für jeden Tag im Advent bis Heilig Abend

Karikaturist Horst Haitzinger hat das Titelbild zu den Weihnachtsgeschichten von Isabella Braun gezeichnet. Herausgegeben wird das Buch von Claudia, Dieter und Julia Distl.

Zum 200. Geburtstag von Isabella Braun erscheint ein Buch mit 23 Weihnachtsgeschichten von ihr. Zur Vorstellung am 12. Dezember ist einiges geplant

Am Samstag, 12. Dezember, jährt sich der Geburtstag von Isabella Braun zum 200. Mal. Claudia, Dieter und Julia Distl sahen dies als guten Anlass, an die Begründerin des christlichen Jugendbuches zu erinnern. „Was kann einer fast vergessenen Schriftstellerin Besseres widerfahren als (wieder-)gelesen zu werden?“, fragen sie im Vorwort zu einer Sammlung mit 23 Weihnachtsgeschichten von Isabella Braun. Verleger Eduard Kastner nahm das Buch in sein Verlagsprogramm auf und Horst Haitzinger zeichnete eigens ein Titelbild dafür. Für die Vorstellung des Buches am Geburtstag von Isabella Braun haben sich die Herausgeber ein passendes Programm ausgedacht.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Die 23 Weihnachtsgeschichten in dem Buch (Orginaltexte in „Gesammelte Erzählungen“ von Isabella Braun, Band 9) bauen aufeinander auf und sollten deshalb nacheinander von der ersten bis zur letzten Geschichte gelesen werden, empfehlen die Herausgeber. Man solle sie am besten als literarischen Adventskalender verwenden und jeden Tag vom 1. Dezember an eine Geschichte lesen – bis zum Heiligen Abend, an dem das Büchlein dann endet.

Die „Vakanzfreuden“ haben die Herausgeber als 24. Geschichte angefügt; sie könne man als Vorfreude auf den sicher bald wiederkommenden Sommer verstehen. Sie ist aus der Perspektive der in Neuburg direkt an der Donau unterrichtenden Lehrerin Isabella Braun geschrieben, die die Donaulandschaft sowie ihren Unterrichtsraum im oder direkt unterm Kongregationssaal beschreibt und sich mit ihren Schülern auf die Vakanz, die Ferien, freut.

Für jeden Tag im Advent bis Heilig Abend

Der Erlös aus dem Verkauf des Buches kommt übrigens ausschließlich Elisa zu Gute. Der Verein kümmert sich seit vielen Jahren um schwerst-, chronisch- und krebskranke Kinder und deren Familien.

Am Geburtstag von Isabella Braun am Samstag, 12. Dezember, lädt die Stadt um 15 Uhr zu einem Empfang in den zweiten Stock der ehemaligen Amalienschule in der Altstadt, wo der Lionsclub Neuburg an den beiden Christkindlmarkt-Wochenenden wieder seinen Bücherbasar betreibt. Um 16 Uhr findet ein Stockwerk höher, im Kongregationssaal, eine Lesung mit Monika Baumgartner statt – und es wird gemeinsam gesungen. Und zwar das in aller Welt bekannte „Ihr Kinderlein kommet“, von Christoph von Schmid, dem wohl international erfolgreichsten Jugendbuchautor seiner Zeit. Wie im Vorwort weiter zu lesen ist, war es gerade er, der Isabella Braun zum Schreiben vor allem von Kinder- und Jugendliteratur drängte und sie stark prägte und förderte. Mit ihm bilden Michael Sailer, Ludwig Emil Grimm, „Malerbruder“ der „Märchenbrüder“ Jacob und Wilhelm, Clemens Brentano und Achim von Arnim eine direkte Einflusssphäre auf das literarische Schaffen von Isabella Braun, heißt es im Vorwort. „Deutsche Romantik und das darauf folgende Biedermeier sind das geistesgeschichtliche Klima, in dem ihr Werk aufblüht.“

Um 17 Uhr findet dann im „Café Wortschatz“ am Donaukai eine Vernissage des Verschönerungsvereins statt. Anschließend, gegen 17.30 Uhr, gibt es einen Lichterumzug zum Denkmal von Isabella Braun im Englischen Garten, ehe die Geburtstagsfeier um 19.30 Uhr mit einer Veranstaltung im Stadttheater und einem Vortrag von Peter Czoik zu Ende geht.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren