1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Gartler bereichern das Dorf mit ihren Aktivitäten

Jahresversammlung

12.03.2018

Gartler bereichern das Dorf mit ihren Aktivitäten

Eine Blühfläche mit Malven und Stockrosen legten ein paar fleißige Bertoldsheimer Gartler an der Kreuzung nach Burgheim an.

Was den Bertoldsheimer Gartenbauverein das ganze Jahr über so alles beschäftigte

Der Verein für Gartenbau und Landespflege Bertoldsheim hat sich auch im Vorjahr vergrößert. Vier neue Mitglieder wurden aufgenommen, sodass jetzt 131 gezählt werden können. 29 davon hörten den Jahresrückblick des Vorsitzenden Wolfgang Anspacher, der bei der Jahresversammlung in der Schlossgaststätte eine Fülle verschiedener Aktivitäten der Gartler aufzählte.

Die Aktivitäten belegen, dass der Verein im Dorfleben etabliert und aktiv ist. Die Gartler stellten wieder einen von der Familie Seibert gestifteten Christbaum vor der Kirche auf und unterstützten die Flursäuberungsaktion von Jagdpächter Herbert Jakob. Beim Maibaumaufstellen bereicherten sie das Angebot für die Kinder mit dem Basteln von Windspielen. Auch bei Festen und Feiern präsentiert sich der Verein mit ebenso starken wie bunten Abordnungen: so beim 25-jährigen Priesterjubiläum von Pfarrer Georg Guggemos, beim Festumzug zur 125-Jahr-Feier der Freiwilligen Feuerwehr Emskeim und zum 120-jährigen Bestehen des Kreisverbandes in Maria Beinberg bei Gachenbach. Bei der Jahresabschlusssitzung des Kreisverbandes im Dezember in Dettenhofen war Anspacher selbst anwesend.

Auch von den sportlichen Aktivitäten gab es Schönes zu berichten: Beim Dorfturnier der Stockschützen belegte das Gartler-Team einen beachtlichen dritten Platz. Mit Pflege-, Mäh- und Pflanzarbeiten auf den kommunalen Grünflächen trugen 21 aktive Mitglieder zu einem attraktiven Ortsbild bei. 436 Arbeitsstunden wurden 2017 geleistet, wofür sich Anspacher ganz besonders bedankte. Der Verein hatte das außergewöhnliche Engagement mit einem gemeinsamen Essen honoriert. Nachdem die fleißigen Mitglieder auch noch auf den Trockenrasenflächen entlang der Burgheimer Straße durch eine Herde von Ziegen und Schafen unterstützt werden, ist die Pflege dieser Flächen einfacher geworden. Den heimischen Insekten halfen die Gartler, indem sie an der Kreuzung der Staats- mit der Kreisstraße nach Burgheim eine Blühfläche anlegten. Sehr gut kam eine Kochvorführung in Theorie und Praxis von Mathilde Ahle zum Thema „Fisch“ an. Es gab nicht nur viel Wissenswertes und praktische Tipps, sondern auch ein Menü mit vielen schmackhaften Gerichten, die ohne größeren Aufwand zubereitet werden können.

Bürgermeister Georg Hirschbeck freute sich über die zahlreichen Aktivitäten des rührigen Vereins, dankte den Mitgliedern für die Pflege der öffentlichen Flächen und sicherte die hundertprozentige Unterstützung der Gemeinde zu, falls ein neuer Rasenmäher angeschafft werden müsse. Mit einem Film über den Altlandkreis ging die Versammlung zu Ende.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Senioren.tif
Neuburg-Schrobenhausen

Wenn der Geduldsfaden reißt...

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen