Newsticker

Mehr als eine Million Corona-Infektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Gas ausgetreten: drei Verletzte in Manching

Manching

26.11.2018

Gas ausgetreten: drei Verletzte in Manching

Sanitäter mussten in Manching helfen, weil dort drei Personen eine Kohlenmonoxid-Vergiftung erlitten hatten.
Bild: Alexander Kaya

Eine 77-Jährige, ihr 81-jähriger Ehemann und der 56-jährige Sohn aus Manching erleiden eine leichte Kohlenmonoxidvergiftung. Ursache ist wohl ein alter Ofen.

In einer Manchinger Wohnung ist am Sonntagabend Gas ausgetreten. Die 77-jährige Bewohnerin, ihr 81-jähriger Mann und der 56-jährige Sohn erlitten laut Polizei leichte Kohlenmonoxid-Vergiftungen. Der Rettungsleitstelle war zuvor gemeldet worden, dass die Frau in der Wohnung gestürzt sei.

Erhöhte Konzentration des lebensgefährlichen Gases

Bereits beim Betreten der Wohnung führten die Sanitäter präventiv eine Kohlenmonoxid-Messung durch und stellten hierbei eine stark erhöhte Konzentration des lebensbedrohlichen Gases fest. Die Feuerwehr kam und das Gebäude wurde durchgelüftet. Während der 81-jährige vor Ort von einem Arzt behandelt wurde, kamen seine Frau und der Sohn ins Klinikum.

Polizei: Ofen in Manching „unsachgemäß eingebaut“

Als Ursache für den Gasaustritt kommt den weiteren Angaben der Polizei zufolge ein Gaselektrolytofen in Betracht, „der unsachgemäß eingebaut wurde und laut Angaben der Bewohner bereits seit 20 Jahren in Betrieb ist.“ Eine fachmännische Überprüfung habe nie stattgefunden, heißt es weiter. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren