Newsticker
Stiko empfiehlt Auffrischungsimpfungen für einige Risikopatienten
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Gericht: Ein Angriff im Wahn?

Gericht
20.09.2019

Ein Angriff im Wahn?

Ein 21-Jähriger ist angeklagt, seinen Mitbewohner mit einer Schere verletzt zu haben

Nahezu alles deutet darauf hin, dass ein 21-Jähriger nicht mehr Herr seiner Sinne war, als er im vergangenen Jahr kurz vor Weihnachten mit einer Bastelschere auf seinen Mitbewohner losging. Seit Mittwoch muss sich der Mann aus Afghanistan vor dem Landgericht Ingolstadt verantworten. Dort attestierte ihm ein Sachverständiger, dass er an Wahnvorstellungen leidet und diese sehr wahrscheinlich auch Auslöser für die Tat gewesen sein könnten. Bei dem Angriff wurde der Mitbewohner nur leicht verletzt, er konnte die Attacken weitgehend abwehren. Das Gericht muss nun über die Unterbringung des Mannes in einer psychiatrischen Einrichtung entscheiden.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.