Newsticker

Staatsregierung mahnt: Corona-Regeln gelten auch für Nikolaus
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Gerichte suchen Jugendschöffen

Gericht

14.02.2018

Gerichte suchen Jugendschöffen

Wer sich selbst als empathisch, unparteiisch, objektiv und unvoreingenommen sieht, kann Schöffe werden. So bewirbt man sich beim Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen

Als Schöffe trägt man eine verantwortungsvolle Aufgabe am Gericht. Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen werden Jugendschöffinnen und Jugendschöffen für die Amtsperiode 2019 bis 2023 gesucht. Für die Sitzungen des Jugendschöffengerichts beim Amtsgericht Neuburg und der Jugendkammer beim Landgericht Ingolstadt werden die Jugendschöffen für die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Das Kreisjugendamt ruft deshalb interessierte Bürgerinnen und Bürger dazu auf, sich innerhalb der nächsten Wochen für das Ehrenamt zu bewerben. Aus dem Kreis der Bewerberinnen und Bewerber schlägt der Jugendhilfeausschuss des Landkreises dem Amtsgericht Neuburg 40 Personen – je zur Hälfte Männer und Frauen – vor. Die endgültige Entscheidung trifft schließlich der dort gebildete Wahlausschuss.

Jugendschöffen wirken bei den Strafverfahren vor den Jugendgerichten mit. Sie nehmen an der Hauptverhandlung in voller richterlicher Unabhängigkeit und mit gleichem Stimmrecht wie die Berufsrichter teil. Wegen der Betonung des Erziehungsgedankens im Jugendstrafrecht sollen Jugendschöffen erzieherisch befähigt und in der Jugenderziehung erfahren sein sowie möglichst aus allen Kreisen der Bevölkerung stammen. Die Jugendschöffen müssen wegen der zum Teil langen Sitzungen für das Amt geistig und körperlich geeignet sein und ausreichend die deutsche Sprache beherrschen. Einfühlungsvermögen, Unparteilichkeit, Objektivität und Unvoreingenommenheit sind wichtige Voraussetzungen für die Eignung. Juristische Vorkenntnisse werden nicht benötigt.

Wer sich für das Ehrenamt des Jugendschöffen interessiert und die nötigen Voraussetzungen mitbringt, kann sich bis spätestens Donnerstag, 15. März, schriftlich beim Landratsamt Neuburg-Schrobenhausen im Kreisjugendamt am Platz der Deutschen Einheit 1 in Neuburg um die Aufnahme in eine Vorschlagsliste bewerben. Die Bewerbungen werden dem Jugendhilfeausschuss vorgelegt, der im April dieses Jahres die Vorschlagsliste zur Wahl der Jugendschöffen aufstellt.

Wer sich in die Vorschlagsliste aufnehmen lassen möchte, muss die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen, zur Zeit der Aufstellung der Vorschlagsliste im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen wohnen und zu Beginn der Amtsperiode am 1. Januar mindestens 25 Jahre, jedoch nicht älter als 69 Jahre sein.

Die Kriterien für die Eignung zum Schöffen beziehungsweise Jugendschöffen werden auf der Internetseite www.schoeffenwahl.de noch einmal ausführlich erklärt. Das Bewerbungsformular steht auf der Internetseite des Landratsamtes Neuburg-Schrobenhausen unter www.neuburg-schrobenhausen.de/jugendamt als Download bereit, kann aber auch im Bürgerservicebüro des Landratsamtes abgeholt oder unter der Telefonnummer 08431/57-278 angefordert werden. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren