Newsticker
Ämter melden 15.974 Corona-Neuinfektionen und 1148 neue Todesfälle in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Großalarm in einem Ingolstädter Kindergarten wegen einer Verpuffung

Ingolstadt

23.11.2020

Großalarm in einem Ingolstädter Kindergarten wegen einer Verpuffung

Die Feuerwehr in Ingolstadt musste zu einem Kindergarten an der Hebbelstraße ausrücken. Dort war es zu einer Verpuffung gekommen.
Bild: Heinz Reiß

Große Aufregung gab es am Montagvormittag in einem Ingolstädter Kindergarten. Wegen einer Verpuffung in der Gastherme musste die Feuerwehr anrücken.

Am Montag gegen 11 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Großeinsatz an einem Ingolstädter Kindergarten an der Hebbelstraße anrücken. Zuvor war es in der Gasbrenntherme eines Kindergartens zu einer Verpuffung im Brennraum gekommen. Grund war laut Polizei wohl ein undichtes Sicherheitsventil.

Von den Kindern und Erziehern des Ingolstädter Kindergartens wurde niemand verletzt

Die anwesenden 50 Kinder und deren Betreuer, die – teils nur in Pullovern – das Gebäude verlassen mussten, blieben unverletzt und kamen kurzfristig in einer benachbarten Firma unter. Nachdem die Feuerwehr und die Stadtwerke den Schaden begutachtet hatten, konnte eine weitere Gefährdung ausgeschlossen werden. So konnten die Kinder und Betreuer wieder in der Kindergarten zurück. Ersten Einschätzungen nach entstand lediglich ein geringer Sachschaden an der Heizung und an der Kellertür. (nr)

Zahlreiche Rettungskräfte waren zum Kindergarten an der Hebbelstraße in Ingolstadt geeilt. Dort hatte es eine Verpuffung gegeben. Verletzt wurde niemand.
Bild: Heinz Reiß

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren