Newsticker
EU kauft bis zu 1,8 Milliarden weitere Biontech-Impfdosen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Gymnasium für die Montessori- Schule geplant

13.08.2019

Gymnasium für die Montessori- Schule geplant

Start soll spätestens in zwei Jahren sein

Die Montessorischule Ingolstadt möchte ihre Primar- und Sekundarstufe um einen Gymnasialzweig erweitern. In enger Zusammenarbeit mit dem zuständigen Ministerium, Montessori-Lehrern und Schulleitern wird am Pädagogischen Zentrum (PZ) Ingolstadt, dem Träger der Montessorischule, derzeit ein Konzept für den neuen Schultypus erarbeitet, heißt es in einer Pressemitteilung.

„Unser Ziel ist es, mit einer 5. Klasse zum Schuljahr 2020/21, spätestens 2021/22 zu starten. Wir sehen einen großen Bedarf, denn bisher gibt es bayernweit nur ein einziges ähnliches Angebot“, so PZ-Geschäftsführer Philip Hockerts. Schulleiter des neuen Schultypus wird Vitus Lehenmeier – er übernimmt diese Position neben seiner Tätigkeit als Leiter des Ingolstädter Gnadenthal-Gymnasiums bereits jetzt und steht dem PZ in beratender Funktion bei der Konzeptionserarbeitung zur Seite. Damit gehört er neben Ricarda Weidenhiller und Christina Dreinhöfer dem Schulleitungsteam der Montessorischule Ingolstadt an.

Die Montessorischule Ingolstadt (bis 2018 hieß sie Johann-Michael-Sailer-Schule) gibt es seit 1985, damals wurden 22 Kinder in die „Neue Grundschule“ eingeschrieben. Derzeit werden rund 400 Schüler in der Primar- und Sekundarstufe unterrichtet. Ein wesentlicher Aspekt bei Montessori-Schulen ist die Altersmischung der Kinder in der Primarstufe. (nr)

Anmeldung für die Schule und Informationen im Internet unter www.montessori-ingolstadt.de

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren