Newsticker
Corona-Zahlen: Inzidenz in Deutschland sinkt weiter
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Hausbrand in Pfaffenhofen: 52-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Hausbrand in Pfaffenhofen
21.02.2017

52-Jähriger lebensgefährlich verletzt

In Pfaffenhofen brannte ein Haus: Der 52-jähriger Bewohner wurde lebensgefährlich verletzt. Die Kripo geht von Brandstiftung aus.
Foto: Foto: Heinz Reiß

Die Kripo geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus und bittet um Zeugenhinweise.

Beim Brand eines Einfamilienhauses in der Burgfriedenstraße von Pfaffenhofen wurde am Dienstag ein 52-jähriger Bewohner schwer verletzt. Die Kripo ermittelt und geht nach ersten Erkenntnissen von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Einen Tatverdächtigen gebe es aber noch nicht, wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord auf Anfrage sagte. Als die Feuerwehr bei dem Haus eintraf, stand es bereits in Flammen. Während der sofort eingeleiteten Löschmaßnahmen und der Suche im Gebäude konnte  der 52-Jährige schwer verletzt aus den Flammen geborgen werden. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 100000 Euro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.