1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Hospizverein startet zwei neue Kooperationen

Versammlung

22.05.2019

Hospizverein startet zwei neue Kooperationen

Die neue Vorstandschaft: (von links) Christina Stark, Elisabeth Stöckl, Gabi Wegrath, Burgi Roth, Angelika Segeth, Dieter Conrad, Wolfgang Kaube, Renate Buchberger, Helga Baumgartner und Pfarrer Gerhard Steiner. Auf dem Bild fehlt Sebastian Meilinger.
Bild: Claudia Heinrich

Vorsitzender Dieter Conrad zieht eine positive Bilanz. Wem die Mitglieder künftig außerdem helfen wollen

103 schwerst kranke und sterbende Menschen hat der Hospizverein Neuburg-Schrobenhausen im vergangenen Jahr begleitet. Darauf blickten der Erste Vorsitzende Dieter Conrad und zahlreiche Mitglieder während der Mitglieder- versammlung im Gemeindesaal der Christuskirche in Neuburg zurück. Der Verein befindet sich im 22. Jahr seit seiner Gründung und besteht aus 68 ehrenamtlichen Hospizbegleitern.

Die Begleitungen fanden in häuslicher Umgebung, in neun verschiedenen Seniorenheimen, auf der Palliativ-Einheit in der KJF Klinik St. Elisabeth sowie im Krankenhaus Schrobenhausen statt. Dabei fand es Conrad erwähnenswert, dass die Ehrenamtlichen rund 3000 Stunden im Einsatz waren und dabei 21.664 Kilometer gefahren sind. Für ein solches Engagement gebührt allen Beteiligten ein besonderer Dank, empfand Conrad.

Aber auch in der Trauerbegleitung sowie bei den Beratungen zu Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht nahmen die Anfragen zu. Besonders nach dem Vortrag zu dem Thema im April im Kolpinghaus durch den Münchner Fachanwalt für Medizinrecht, Wolfgang Putz.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Auch das Projekt „Hospiz macht Schule“ war gefragt. An der Grundschule in Stengelheim wurde es dreimal durchgeführt. Eine erfreuliche Entwicklung gab es in Sachen Ausbildung: Ende 2018 fand ein Ausbildungskurs zur Hospizbegleitung mit 17 Teilnehmerinnen statt, von denen 16 bereit waren, im Verein aktiv zu sein. Es ist geplant, Ende des Jahres wieder einen Kurs anzubieten. Anschließend wurde es feierlich: Langjährige Mitglieder wurden für zehn, 15 oder gar 20 Jahre geehrt.

Schatzmeisterin Elisabeth Stöckl konnte einmal mehr über schwarze Zahlen berichten. Sie betonte aber auch, dass der Verein weiterhin auf Spenden und Fördergelder sowie steigende Mitgliederzahlen angewiesen ist. Stöckl hatte den Vorstand bereits informiert, dass sie nach vierzehn Jahren als Schatzmeisterin ihr Amt jemand anderem übergeben möchte. Die Vorstandsmitglieder zeigten Verständnis für die Entscheidung der Schatzmeisterin und bedankten sich bei ihr dafür, dass sie immer ein wachsames Auge auf die Finanzen des Vereins hatte. Es folgte der beanstandungsfreie Bericht der beiden Kassenprüferinnen Karin Meilinger und Helga Baumgartner. Nach der Entlastung des Vorstands standen auf der Tagesordnung an diesem Abend auch Neuwahlen: Die Leitung übernahmen dabei Anita Geiger und die Koordinatorinnen Claudia Heinrich und Anita Arndt.

Nach dem Ende der Wahlen gab der wiedergewählte Erste Vorsitzende noch einen kurzen Hinweis auf zwei neue Kooperationen. Zum einen mit dem Kinopalast Neuburg und dem Vhs-Kinoprogramm. Dabei wird künftig im März und Oktober jeweils ein Kinofilm zum Thema Sterben und Tod gezeigt.

Außerdem werden derzeit in Kooperation mit dem Verein Elisa Familiennachsorge aus den Reihen des Hospizvereins zwei Hospizbegleiterinnen zu Familienbegleiterinnen ausgebildet. Sie werden künftig Familien mit sterbenden Kindern im Landkreis unterstützen. Den neuen Vorstandsmitgliedern wünschte Conrad eine gute Zusammenarbeit für die kommenden zwei Jahre. (nr)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0045%20(2).tif
Versuchter Totschlag

Messer in den Hals

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden