Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Illegaler Handel mit Anabolika

05.02.2019

Illegaler Handel mit Anabolika

Vier Angeklagte stehen vor Gericht

Vier mehr oder weniger muskulöse Männer saßen am Montagvormittag auf der Anklagebank im Ingolstädter Landgericht. Ihnen wird vorgeworfen, teils jahrelang in einen schwunghaften Handel mit Doping- und auch Potenzmitteln involviert gewesen zu sein. Die Fäden sollen bei einem 39-Jährigen aus Rheinland-Pfalz zusammengelaufen sein. Spätestens ab 2013 soll der Mann die Mittel von sogenannten Untergrundlaboren bezogen haben und sie dann weiterverkauft haben. Das ganze Treiben war illegal: Die Mittel zum Muskelaufbau, die in der Bodybuildingszene verwendet werden, sind verschreibungspflichtig und dürfen nur von Apotheken vertrieben werden. Doch der Angeklagte ist kein Apotheker, sondern Fertigungsleiter.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Die Diskussion ist geschlossen.