1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. In den Ferien den Stadtteil besser kennenlernen

Programm

14.03.2019

In den Ferien den Stadtteil besser kennenlernen

Auf die Bobbycars – fertig – los! Spiel und Spaß stehen beim Ferienprogramm der im Ostend beheimateten Einrichtungen.
Bild: Marek Hajduczek

Im Neuburger Ostend werden Kinder auch in den Ferien betreut

In den Faschingsferien fand die fünfte Auflage des Gemeinschaftsprojektes „Ferien im Ost-end“ statt. Die Mädchen und Jungs bekamen hierbei wieder ein abwechslungsreiches Programm geboten und auch die Verantwortlichen ziehen ein positives Fazit.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Pädagogin Verena Bauer und ihr Team begrüßten 22 Kinder zum diesjährigen Faschingsferienprogramm der im Ostend beheimateten Einrichtungen Stadtteilmanagement, BRK-Familienzentrum, Jugendsozialarbeit, Apostelkirche, Bürgerverein und Pfarrei St. Ulrich. Aus pädagogischer Sicht wurde wieder viel Wert auf „Erleben und Erfahren“ gelegt, wie Bauer erklärt. „Mit unserem Ferienprogramm konnten wir berufstätige Eltern entlasten und zum anderen das Wir-Gefühl der Kinder im Stadtteil stärken.“

Nach dem gemeinsamen Frühstück im Familienzentrum ging es in die Mehrfachturnhalle. Neben Kennenlernspielen standen eine Vielzahl von sportlichen Wettkämpfen auf dem Programm. Am Nachmittag folgte ein Kreativangebot. Am zweiten Tag waren die jungen Stadtteilbewohner erneut kreativ. Für die Spielecke in der Ostendschule wurden Tischspiele von den Teilnehmern selbst entworfen, aufgemalt und zusammengebaut. Den Nachmittag durften die Kids sportlich mit einem Teamwettbewerb beim Kegeln ausklingen lassen. Durch das Agieren im Team lernen die Kinder laut Bauer „wichtige soziale Fähigkeiten und Fertigkeiten, auch wenn der Spaß im Vordergrund steht.“

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Programmpunkt Nummer fünf war am letzten Tag bei schönem Wetter eine lustige Stadtteil-Rallye, bei der die Kinder in Gruppen verschiedene Orte im Ostend aufsuchen mussten. Wichtig war den Verantwortlichen hierbei, „dass die Kinder die verschiedenen Einrichtungen, Räumlichkeiten und Aufenthaltsflächen in ihrem Sozialraum kennenlernen“, sagt Marek Hajduczek. Zum Abschluss der Woche besuchten alle zusammen das Neuburger Tierheim.

Ganz nach dem Motto „nach dem Ferienprogramm ist vor dem Ferienprogramm“ bastelt das Planungsteam übrigens bereits am Programm für die kommenden Osterferien.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren