1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. In märchenhaften Bildern verlieren

Stadttheater

09.03.2018

In märchenhaften Bildern verlieren

Bei der Aufführung des Traumtheaters Salomé im Stadttheater wechselten sich kraftvolle Akrobaten mit leidenschaftlichen Ausdruckstänzern ab.

Das Traumtheater Salomé entführte das begeisterte Publikum auf eine abenteuerliche Reise durch Raum und Zeit. Der Abend verging wie im Flug. Das hatte seine Gründe

Einmal alles vergessen, einmal eintauchen in das bunte Reich der Fantasie – den Gästen des jeweils ausverkauften Neuburger Stadttheaters wurde dieser Wunsch an zwei Abenden erfüllt. Mit dem ungewöhnlichen Varieté-Programm von Harry Owens und dessen einzigartigem Traumtheater Salomé begann eine abenteuerliche Reise durch Raum und Zeit.

Neben dem Traumtheater-Gründer Owens, der mit feinsinnigen Texten von einer anderen Welt erzählte, traten zehn beeindruckende Varieté-Künstler auf. Vor einer farbenprächtigen, Welten umfassenden Kulisse mit überdimensionalem goldenen Buddhakopf, verzauberten Tänzerinnen und Tänzer, Jongleure, Balletttänzerinnen und ein Clown ihr begeistertes Publikum im Stadttheater.

Der abwechslungsreiche Abend verrann wie im Flug und schien einem charmanten, geheimnisvollen Wimpernschlag zu gleichen. Gleich den von Owens beschworenen, ewig dahinziehenden Wolken, konnten die Varieté-Besucher sich verlieren in den märchenhaften Bildern und Vorführungen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auf der Bühne wechselten sich kraftvolle Akrobaten mit leidenschaftlichen Ausdrucks-Tänzern ab. Ein tollpatschiger Clown spielte nicht nur mit dem Feuer, sondern auch mit seinem sichtlich mitgerissenen Publikum. Zwei sehr junge Balletttänzerinnen faszinierten mit ihren zirkusreifen Darbietungen. Dazwischen konnte man zwei schier unnachahmliche Hula-Hoop-Akrobaten bewundern oder der verführerischen Gesamtchoreografie nachspüren. Dazu Musik, clownesker Karaoke-Gesang und mystische Geschichten.

Harry Owens und seine starke Truppe führten ihre Gäste gar leichtfüßig durch die dunkle Nacht mit all ihren bunten Lichtern. All das in der Hoffnung, dass diese den unsichtbaren goldenen Apfel gesehen haben und ihn dann an andere weitergeben werden... Nicht erst beim nächsten Traumtheater-Besuch!

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_1126.tif
Ingolstadt

Angeklagter gesteht Geiselnahme im Jugendamt

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen