Newsticker
Kultusminister Piazolo: Maskenpflicht in bayerischen Klassenzimmern nach Sommerferien
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstadt: Gnadenlos herrlicher Blödsinn im Stadttheater

Ingolstadt
14.10.2018

Gnadenlos herrlicher Blödsinn im Stadttheater

Der Inspektor (Ulrich Kielhorn) und der Cannabis-Pflanzer (Olaf Danner).
Foto: Baltzer

Wieso das Stück „Gras drüber“ im Ingolstädter Stadttheater sehenswert ist.

Die Handlung ist absolut schräg: Zwei Tierschützer, Marc und Jago, kämpfen gegen eine vermeintliche Froschfarm, deren Besitzer Gerry hinter dieser Fassade in Wirklichkeit eine Hanfplantage („Gras“) betreibt. Er und sein Bruder Roger müssen erfahren, dass die sterblichen Überreste ihrer Mutter ausgegraben und deren Gebeine verstreut wurden. Versteht sich, dass der Verdacht auf die Veganer fällt. Licht in die mysteriöse Angelegenheit soll Inspektor Clout bringen, dem allerdings noch nie in seiner langjährigen Berufslaufbahn die Aufklärung eines Falles gelungen ist. Mit im Spiel auf wechselnden Seiten ist die kecke Caro.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.