Newsticker
RKI meldet 4664 Corona-Neuinfektionen und 81 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstadt: Immer mehr Menschen kaufen Drogen am Viktualienmarkt

Ingolstadt
19.03.2019

Immer mehr Menschen kaufen Drogen am Viktualienmarkt

Cannabisprodukte stehen in Ingolstadt hoch im Kurs.
Foto: Daniel Karmann, dpa

Insgesamt sind die Straftaten in Ingolstadt 2018 leicht zurückgegangen. Doch die Rauschgiftdelikte sind deutlich gestiegen. Was der Polizei Sorgen bereitet.

Eine Bankraubserie, die Explosion der Bayernoil-Raffinerie, der Großbrand in den Staudinger Hallen und zahlreiche Einsätze in den Asylbewerberunterkünften – die Beamten des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord hatten 2018 wieder jede Menge zu tun. Die gute Nachricht: Im gesamten Zuständigkeitsbereich des Präsidiums gingen die Straftaten um 1,7 Prozent auf 62.800 zurück, im Bereich der Polizeiinspektion Ingolstadt um 1,3 Prozent auf 11.325. Dies teilten Polizeipräsident Günther Gietl und Inspektionsleiter Peter Heigl am Dienstag bei der Vorstellung der Kriminalstatistik mit. Die schlechte Nachricht: Die Rauschgiftkriminalität ist deutlich gestiegen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.