Newsticker
Konstituierende Sitzung: Heute nimmt der neue Bundestag seine Arbeit auf
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstadt: Wem gehört die „Madonna“?

Ingolstadt
06.06.2019

Wem gehört die „Madonna“?

Der zähe Rechtsstreit um ein Madonnen-Gemälde endete vor dem Oberlandesgericht München mit einem Vergleich. 
Foto: Alexander Kaya

Ex-Sprintstar Armin Hary und ein Galerist einigen sich nach einem zähen Streit vor Gericht auf einen Vergleich. Es geht um ein Bild. Ist es ein echter da Vinci?

Es ist ein längeres Rennen, das der frühere Sprint-Olympiasieger Armin Hary (100 Meter, Rom 1960) und das Galeristenpaar Bubenik aus Pfaffenhofen/Ilm vor verschiedenen Gerichten des Freistaats austragen. Zu gewinnen ist dabei keine Goldmedaille. Dafür allerdings ein Gemälde, möglicherweise ein echter Leonardo da Vinci, möglicherweise sehr viel Geld wert. Die hinter dem sehr vielschichtig gelagerten Rechtsstreit stehende Frage erscheint einfach: Wem gehört das Gemäldefragment, die „Verkündungsmadonna“?

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.