Newsticker
USA halten an Corona-Einreisesperre für Europäer fest
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstadt: Wie die Caritas in Ingolstadt bei Schulden hilft

Ingolstadt
16.08.2018

Wie die Caritas in Ingolstadt bei Schulden hilft

Ulrich Walleitner berät bei Miet- und Energieschulden. Er hilft, wenn bei manchem schon buchstäblich die Lichter ausgegangen sind.
Foto: Peter Esser/Caritas

Wenn Menschen im Dunkeln sitzen, weil sie ihren Strom nicht mehr bezahlen können, hilft die Ingolstädter Miet- und Energieschuldnerberatung der Caritas.

Manchmal sitzen die Menschen am Ende im Dunkeln. Dann, wenn nicht einmal mehr Geld da ist, die Stromkosten zu bezahlen. Ulrich Walleitner kennt solche Schicksale. Er ist Schuldnerberater bei der Caritas-Kreisstelle Ingolstadt und kümmert sich insbesondere um Menschen, die mit Energie- und Mietschulden zu kämpfen haben. Seit fünf Jahren gibt es dieses Angebot der Caritas. „Diesen Dienst haben wir aufgebaut, weil immer mehr Menschen mit speziell dieser Verschuldung kamen und sich zeigte, welches harte Schicksal sie erleiden, wenn man nicht rechtzeitig agiert“, erklärt Walleitner. „Letztes Jahr hatten wir drei Fälle, bei denen der Strom abgestellt wurde und die Leute im Dunkeln saßen. Bei zwei Klienten konnte die Sperre mit unserer Hilfe Gott sei Dank innerhalb kurzer Zeit wieder aufgehoben werden.“

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.