Newsticker
Bundespräsident Steinmeier hat das neue Infektionsschutzgesetz unterzeichnet
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Ingolstädter CSU sucht nach Graffiti-Sprayer

Ingolstadt

13.11.2019

Ingolstädter CSU sucht nach Graffiti-Sprayer

Unbekannte haben die CSU-Geschäftsstelle beschmiert.
Foto: CSU

Vor Kurzem hat der Ingolstädter Stadtrat eine 1000-Euro-Belohnung für Hinweise auf Graffiti-Sprayer beschlossen. Jetzt wurde ausgerechnet die CSU das Opfer von Schmierereien.

Erst in der jüngsten Stadtratssitzung wurde auf Antrag der CSU beschlossen, dass Hinweise auf Graffiti-Sprüher vonseiten der Stadt mit 1000 Euro belohnt werden, falls öffentliche Gebäude beschädigt werden. Von „Kopfgeld“ war die Rede. Nur wenige Tage später ist die CSU selbst Opfer eines unbekannten Sprayers geworden.

Vermutlich in der Nacht auf Dienstag wurde die Ingolstädter CSU-Geschäftsstelle beschmiert

Vermutlich in der Nacht auf Dienstag hat jemand mit grüner Farbe „Rechte angreifen“ auf die Fassade der CSU-Geschäftsstelle am Unteren Graben gesprüht. Außerdem wurden laut Polizei insgesamt drei mit schwarzer Farbe gefüllte Kunststoffbeutel gegen die Wand geworfen, sodass auch am Gehweg und an einem geparkten Auto Farbflecken entstanden. Reste der Farbbeutel stellte die Polizei sicher. Der Sachschaden beträgt mehrere Hundert Euro. Hat jemand den entscheidenden Hinweis zu dem oder den Tätern, könnte die Stadt zum ersten Mal die 1000 Euro Belohnung auszahlen. Hinweise nimmt die Kripo unter der Nummer 0841/9343-0 entgegen. Zeugen können sich auch bei der Stadt Ingolstadt unter hauptamt.maengelmelder@ingolstadt.de oder telefonisch unter 0841/305-1600 melden. (rilu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren