Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Ingolstädterin fällt auf „Arzt“ herein

25.08.2020

Ingolstädterin fällt auf „Arzt“ herein

43-Jährige überweist dem Betrüger einen fünfstelligen Betrag

Eine 43-jährige Ingolstädterin ist im Internet auf einen Betrüger hereingefallen, der ihr Liebe vorgespielt, es in Wahrheit aber auf ihr Geld abgesehen hatte. Nach Angaben der Kriminalpolizei Ingolstadt hatte die Frau Anfang Juni von einem angeblichen Arzt beim US-Militär eine Freundschaftsanfrage über ein soziales Netzwerk erhalten. Die beiden tauschten Nachrichten aus und flirteten miteinander – bis er sie irgendwann um finanzielle Hilfe für seine Tochter bat. Außerdem, so sagte er, benötige er Geld für die Internetnutzung und zum Versenden von Paketen. Auf diese Bitte hin überwies ihm die Ingolstädterin einen fünfstelligen Betrag auf mehrere ausländische Konten. Der Kontakt endete erst, als die Frau den Betrug erkannte und Anzeige bei der Polizei erstattete.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.