Newsticker

RKI meldet 11.409 neu mit Corona Infizierte
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Jede Menge neuer Erkenntnisse

Jahresversammlung

28.02.2015

Jede Menge neuer Erkenntnisse

Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im VLF wurden sieben Mitglieder von Vorsitzendem Paul Strixner (rechts) und Geschäftsführer Martin Waldinger (links) mit Urkunden und Bierkrug geehrt.
Bild: Uwe Kühne

VLF Neuburg-Schrobenhausen war in zahlreichen Betrieben und auf Lehrfahrten unterwegs. Sieben Mitglieder wurden für ihre Vereinstreue ausgezeichnet

Traditionell beginnt das Vereinsjahr des Verbandes für landwirtschaftliche Fachbildung (VLF) Neuburg-Schrobenhausen mit dem Landwirtschafts-Ball in Schönesberg. „Der Ball war auch diesmal wieder ausverkauft und für alle ein tolles Erlebnis“, berichtete Vorsitzender Paul Strixner in der Jahresversammlung im Gasthaus Felbermair in Lampertshofen.

Ausgebucht war auch die Sommerlehrfahrt, die die Teilnehmer ins Hohenloher Land (Baden-Würtemberg) führte und bei der sie viele neue Eindrücke sammeln konnten. Über die Gewinnung und Verarbeitung von Rollrasen konnten sich die Mitglieder bei der Betriebsbesichtigung der Firma Stegmeir in Oberlauterbach informieren.

Beteiligung am Milchviehtag

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Beteiligt hat sich der VLF auch am Milchviehtag in Weichering und an der Feldbegehung mit dem Landeskuratorium für pflanzliche Erzeugung (LKP) im Gachenbacher Ortsteil Autenzell und in Stengelheim. Unterstützt hat der VLF eine Veranstaltung der Studierenden der Landwirtschaftsschule in Steinerskirchen zum Thema Generationskonflikte in den Betrieben und das Seminar „Burn Out-Anzeichen und wie kann ich gegensteuern“ in der Katholischen Landvolkshochschule Petersberg.

Auch die Polizei informierte

Zufrieden zeigte sich Vorsitzender Paul Strixner vom gestiegenen Mitgliederstand, der sich nach vier Zugängen auf 1103, davon 812 Männer und 291 Frauen, beläuft. Über aktuelle Entwicklungen informiert wurden die Mitglieder vom Verein mit drei Rundschreiben und sieben von ihnen wurden für ihre 50-jährige Mitgliedschaft von Paul Strixner und Geschäftsführer Martin Waldinger mit Urkunde und Bierkrug bedacht.

Über das Phänomen Wohnungseinbrüche und Strategien, wie sich der Einzelne davor schützen kann, sprach zum Abschluss der Versammlung Alfred Berger von der Polizeilichen Beratungsstelle Ingolstadt.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren