Newsticker

Spanien verhängt erneut Notstand und Ausgangssperre
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Joshofen kann um 13 Häuser wachsen

Stadtentwicklung

06.05.2011

Joshofen kann um 13 Häuser wachsen

Ortstermin vor dem neuen Baugebiet: Statt oben auf dem Hügel soll in Joshofen bald nahe der Donau neues Bauland entstehen. Die Stadträte machten sich vor Ort ein Bild.
Bild: Foto: Barbara Feneberg

Bauausschuss fasst aber nun aber ein neues Areal zur Donau hin ins Auge. Jede Menge Interessenten

Joshofen Seit Jahren will der Neuburger Stadtteil Joshofen wachsen. Dafür muss Bauland geschaffen werden. Das geplante Neubaugebiet mit dem alten Flurnamen „Kreppe“ oberhalb des Dorfkernes wird jetzt aber auf Eis gelegt. Denn es gibt eine bessere Idee.

Anschließend an die bestehenden Wohnhäuser entlang der „Nussschütt“ sollen 13 Neubauplätze und einen Kinderspielplatz entstehen. Das Gebiet zwischen Joshofener Weiher und dem Hang war zwar schon mal im Gespräch, doch bislang überwogen die Sorgen um nasse Keller. Der von der Donau ehemals hinterlassene Graben sei eine „sensible Landschaft“, sagt Gertrud Huis vom Bauamt bis heute. Doch am Mittwochabend beschloss der Bauausschuss auf den Wiesen Bauland zu planen und die bereits ausgearbeiteten Pläne für das Baugebiet „Kreppe“ auf Eis zu legen. Das ist einerseits eine gute Nachricht für die Joshofener, weil sie nun näher am Dorfkern wachsen können und der Großteil der Bewohner die Lage nahe der Donau bevorzugt. Immerhin gibt es aber auch die Befürchtung, auswärtige Pendler könnten in das zu Ingolstadt günstig gelegene Dorf ziehen.

Doch der Abschied vom alten Plan bedeutet auch, erneut mehr Geduld aufbringen zu müssen. Bisher sind die Pferdekoppeln als landwirtschaftliche Flächen ausgewiesen. Deshalb muss zunächst der Flächennutzungsplan geändert werden, was einige Zeit in Anspruch nimmt. Außerdem hat sich die Stadt vorgenommen die gesamte Fläche zu kaufen, um die Vermarktung der Bauplätze selbst in die Hand zu nehmen. Auch das wird dauern. Laut Ortssprecher Alfons Borgsmüller gibt es bereits elf Interessenten für die Bauplätze. Zwei weitere konkrete Bauanträge gibt es außerdem für zwei Grundstücke, die direkt an die bestehenden Häuser grenzen. Damit ist das noch nicht einmal geplante Land eigentlich schon vergeben.

Neuer Geh- und Radweg für Schulkinder geplant

Ebenfalls in Arbeit ist ein neuer Rad- und Gehweg in Joshofen zwischen Kapelle und Jurahang. Vor allem Schulkinder, die nachmittags vom Linienbus an der B16 abgesetzt werden, können so anstatt die Donaustraße zu laufen sicherer ins Dorf kommen. Vermutlich wird das Projekt Teil der Dorferneuerung werden. Zur Aufnahme in dieses Programm hat sich Joshofen beworben. (fene)

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren