Newsticker

Rekord bei Corona-Zahlen: 14.714 Neuinfektionen in Deutschland
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Jubiläum im Urdonautal

08.05.2015

Jubiläum im Urdonautal

Das Wellheimer Museum wird 25

Das Urdonautal-Museum feiert seinen 25. Geburtstag am Sonntag, 17. Mai, der zugleich Internationaler Museumstag ist. Dazu öffnet die Gemeinde zusammen mit dem Tourismusverein die Pforten des kleinen, aber feinen Museums im Torbogenhaus mit einem bunten Rahmenprogramm.

Als besonderes Schmankerl erhalten alle Besucher freien Eintritt und können sich in 13 Vitrinen zur Natur- und Landschaftsgeschichte der Umgebung sowie zur Geschichte des heutigen Marktes mit seinen Ortsteilen informieren.

In der Gemeinde befinden sich fünf alte Burganlagen

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Im Mittelpunkt stehen dabei die fünf Burganlagen im Gemeindebereich sowie besondere Fundstücke aus herausragenden archäologischen Siedlungsstellen wie zum Beispiel dem alten Burgfels oberhalb von Aicha oder Grabhügeln aus der Bronze- und der Hallstattzeit. Auch die Kelten und die Römer haben in und um Wellheim ihre Spuren hinterlassen.

Im Torbogenhaus ist zugleich die Tourist Information untergebracht. Natürlich besteht an diesem Tag auch die Gelegenheit, sich dort über die touristischen Besonderheiten sowie den neuen Urdonautalsteig zu informieren.

Außerdem ist die Kreuzelkapelle mit ihrer wunderschönen barocken Innenausstattung geöffnet, die man über einen Kreuzweg mit seinen 14 Stationen erreicht. Bei einer Schnitzeljagd durch die vielseitige Geschichte Wellheims kann man tolle Preise gewinnen.

Von 10 bis 16 Uhr ist freier Eintritt ins Museum. Um 10 Uhr erfolgt die Eröffnung durch Bürgermeister Robert Husterer und Landrat Anton Knapp. Im Anschluss sind ein Frühschoppen und Weißwurstessen mit der Urdonautaler Blasmusik geplant. Danach gibt es Kaffee und Kuchen. Jeweils um 11, 13 und 15 Uhr gibt es einen Kurzvortrag von Kreisheimatpfleger Karl-Heinz Rieder zur archäologischen Geschichte Wellheims. (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren