Newsticker
Kreise: Bund und Länder wollen Lockdown bis 14. Februar verlängern
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Jugendliche spannen in Ingolstadt Absperrkette über Straße

Ingolstadt

27.12.2020

Jugendliche spannen in Ingolstadt Absperrkette über Straße

Die Polizei hat in Kaufering eine Corona-Party aufgelöst.
Bild: Julian Leitenstorfer (Symbol)

Im Bereich Asamstraße in Ingolstadt haben Jugendliche eine Absperrkette über die Fahrbahn gespannt. Eine 78-jährige Autofahrerin erkannte das Hindernis zu spät. Eine grobe Beschreibung der drei Jugendlichen gibt es.

Eine rot-weiße Absperrkette aus Plastik haben am Abend des zweiten Weihnachtsfeiertages drei unbekannte Jugendliche im Bereich der Asamstraße über die Asamstraße inklusive des Geh- und Radwegs gespannt. Befestigt wurde die Absperrkette jeweils an einem Verkehrszeichen der Verkehrsinsel und einem weiteren Verkehrszeichen auf der rechten Seite. Kurz vor 20 Uhr kam dann ein Auto angefahren. Am Steuer saß eine 78-jährige Frau aus Ingolstadt, die das Hindernis in der Dunkelheit nicht erkannte. Sie erfasste mit der Autofront die gespannte Absperrkette. Dabei wurde ihr Wagen beschädigt.

Eine Zeugin beobachtete den Vorfall vom dortigen Fußgängerüberweg, weitere zwei bislang unbekannte Zeugen unterstützten beim Wegräumen der Kette von der Fahrbahn. Bei den beiden unbekannten Zeugen handelt es sich um einen Mann und eine Frau. Sie werden gebeten, sich für die Ermittlungen bei der Verkehrspolizei Ingolstadt zu melden. Die Jugendlichen entfernten sich nach dem Unfall Richtung Hauptbahnhof.

Zu den drei flüchtigen Jugendlichen können folgende Personenbeschreibungen gemacht werden: Einer trug einen dunklen Kapuzenpullover und hatte ein BMX-Rad dabei. Ein anderer trug eine weiß-schwarze Jacke mit Kapuze sowie eine helle Hose. Die dritte Person war weiblich und trug weiße Sneaker. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Ingolstadt (0841/9343-4410) oder jede andere Dienststelle entgegen. (nr)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren