Newsticker
Verfassungsschutz erwartet mehr russische Spionage und Propaganda
  1. Startseite
  2. Neuburg
  3. Justiz: Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre

Justiz
12.10.2019

Staatsanwaltschaft fordert drei Jahre

Fordert drei Jahre Haft: der Vertreter der Anklage, Staatsanwalt Gerhard Reicherl.
3 Bilder
Fordert drei Jahre Haft: der Vertreter der Anklage, Staatsanwalt Gerhard Reicherl.

In dem Korruptionsverfahren gegen Ingolstadts Altoberbürgermeister Alfred Lehmann sind die Plädoyers gesprochen. Die Verteidigung beantragt eine Bewährungsstrafe

Ganz zum Schluss, als ihm das letzte Wort erteilt wurde, sagte Alfred Lehmann diese Sätze: „Ich will nichts beschönigen, ich habe mich falsch verhalten.“ Er habe seinen eigenen hohen Ansprüchen nicht genügt und Menschen enttäuscht. Auf der Anklagebank sitzen zu müssen, sei die „schlimmste Erfahrung“ seines Lebens gewesen. Was er getan habe, bereue er. Besonders leid tue ihm, dass er das Amt des Oberbürgermeisters beschädigt habe, denn „das wollte ich am allerwenigsten, das verzeihe ich mir am allerwenigsten“. Lehmann kämpfte mit den Tränen. Er bat das Gericht um ein angemessenes Urteil.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.