Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Kammeroper als Videostream

23.07.2020

Kammeroper als Videostream

Tickets sind online buchbar

Am vergangenen Freitag beendete die Premiere der Neuburger Kammeroper die coronabedingte Zwangspause im Neuburger Stadttheater. Mittlerweile sind alle fünf Vorstellungen im kleinen aber feinen Biedermeiertheater am Ottheinrichplatz ausverkauft. Trotzdem gibt es noch unbegrenzt Möglichkeit, den besonderen Kulturgenuss des Stücks „Theatralische Abenteuer“ mitzuerleben. Die Vorstellung am Freitag, 24. Juli, wird in bester Qualität online per Stream übertragen. Tickets sind einfach buchbar.

Wer die 52. Aufführung der Neuburger Kammeroper am PC, Laptop oder Tablet miterleben möchte, kann sich auf der Seite www.theos-tickets.de unkompliziert registrieren. Zum Preis von zehn Euro erhält man den Zugang, wählt sich ein und ist dann zur Aufführung per Stream live dabei. Streamingbeginn ist am Freitag um 19.30 Uhr, die Aufführung beginnt pünktlich um 20 Uhr.

Zur Historie: 1791 wird das Weimarer Hoftheater eröffnet und Johann Wolfgang von Goethe wird Hoftheaterdirektor. Auf mehreren Reisen nach Italien hatte er zahlreiche Textbücher und Partituren gesammelt, welche er nach eigenen Bearbeitungen in Weimar auf die Bühne bringen wollte.

Mit seinem Schwager Christian August Vulpius hat Goethe für das Weimarer Hoftheater das Libretto für „Theatralische Abenteuer“ geschrieben und dazu Musik von Domenico Cimarosa und Wolfgang Amadeus Mozart zusammengestellt.

Inhaltlich bringt die komische Oper Probleme eines Opernbetriebes mit Streitereien der Primadonnen, Komponisten, Librettisten und des Theaterdirektors auf die Bühne. Die Besucher dürfen sich auf jeden Fall auf einen interessanten Abend freuen. So beschrieb Goethe seinen Abend bei der Vorführung dieser Oper damals in Italien „Nachts in die komische Oper. Ein neues Intermezzo L´Impresario in angustie ist ganz vortrefflich und wird uns manche Nacht unterhalten“ (nr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren