Newsticker
Bundespolizei registriert 230.000 Verstöße gegen die Maskenpflicht in Zügen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Karlshuld: "Des oide Glump": Wie aus Milch einst Butter wurde

Karlshuld
11.09.2021

"Des oide Glump": Wie aus Milch einst Butter wurde

Die Lammellenhütchen sind der Kern der raffinierten Milchzentrifugen-Konstruktion: Die Milch lief über die sich schnell drehenden Hütchen, dabei wanderten die Fettkügelchen nach oben und ließen sich so von der Magermilch trennen.
Foto: Andreas Hammerl

Plus Mit Milchzentrifugen wurden früher Rahm und Magermilch voneinander getrennt. Im Museumsdepot in Karlshuld stehen einige davon. Wie sie funktionieren.

Von etwa 1890 bis zum Ersten Weltkrieg wurden Milchzentrifugen hergestellt und waren bis in die Fünfzigerjahre in bäuerlichen Haushalten weit verbreitet. „Wir haben zehn bis 20 Stück davon, die meisten in Teilen“, erzählt Museumsleiter Fritz Koch, der die Katalogisierung der Exponate im Depot des Freilichtmuseums in Karlshuld vorbereitet.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.