Newsticker
RKI-Chef Wieler: "Wird noch schwieriger, das Virus im Zaum zu halten"
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Kein „Tag der Bundeswehr“: Neuburger Geschwader kann sich trotzdem präsentieren

Neuburg

20.01.2021

Kein „Tag der Bundeswehr“: Neuburger Geschwader kann sich trotzdem präsentieren

Der "Tag der Bundeswehr 2021" in Neuburg kann nicht wie geplant stattfinden. Stattdessen gibt es eine digitale Alternative.
Bild: Xaver Habermeier (Archiv)

Der geplante "Tag der Bundeswehr 2021" in Neuburg kann aufgrund der Corona-Lage nicht stattfinden. Stattdessen gibt es am 12. Juni eine digitale Alternative.

Die Ernüchterung ist groß – auch wenn es die Verantwortlichen bereits geahnt hatten. Das Bundesministerium der Verteidigung hat entschieden, den „Tag der Bundeswehr 2021“ deutschlandweit nur in digitaler Form durchzuführen. Der Neuburger Luftwaffenverband war eigentlich anlässlich seines 60-jährigen Bestehens im Jahr 2021, neben 15 anderen Standorten in Deutschland, mit der Durchführung der Veranstaltung beauftragt worden.

Kein "Tag der Bundeswehr 2021" in Neuburg

Die Absage ist natürlich der Entwicklung der Corona-Pandemie geschuldet. Gerne hätte das Geschwader sich, die Luftwaffe und weite Teile der ganzen Bundeswehr präsentiert, um der Bevölkerung tiefe Einblicke in die Abläufe und Fähigkeiten der Bundeswehr zu ermöglichen, heißt es in einer Pressemitteilung. Aber eine derartige Großveranstaltung mit Zehntausenden von Besuchern kann am geplanten Termin, am 12. Juni, unmöglich durchgeführt werden.

"Tag der Bundeswehr 2021" in Neuburg: Es gibt eine Alternative

Wie schon im vergangenen Jahr plant das Verteidigungsministerium anstatt dessen die Durchführung eines „virtuellen Tages der Bundeswehr“. Dabei soll am 12. Juni über das Internet eine Sendung, bestehend aus Beiträgen von mehreren Einheiten der Bundeswehr, ausgestrahlt werden. Das Neuburger Geschwader ist dafür vorgesehen, sich bei diesem Event mit einem umfangreichen Filmbeitrag zu beteiligen. (nr)

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren